27-Jähriger schmuggelt Crystal über die Grenze

B303 / SCHIRNDING, LKR. WUNSIEDEL. Ein junger Mann aus dem Landkreis Bayreuth ging den oberfränkischen Schleierfahndern ins Netz. Er hatte am Samstagvormittag nicht nur mehrere Gramm der synthetischen Droge Crystal nach Bayern geschmuggelt, sondern saß auch unter Drogeneinfluss am Steuer. Die Zivilfahnder kontrollierten den 27-Jährigen auf der Bundesstraße 303 nahe Schirnding. Der Verdacht der Polizisten, dass der Mann Drogen genommen hatte, bestätigte rasch ein Urintest. Auch das Auto des jungen Mannes nahmen die Fahnder genauer unter die Lupe. Sie entdeckten ein gut verstecktes Tütchen mit einigen Gramm der hochgefährlichen Droge Crystal. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und schalteten die Hofer Kripo in die Ermittlungen ein. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 27-Jährigen fanden die Polizisten noch eine geringe Menge Drogen. Der junge Mann muss sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten und mit dem Entzug seines Führerscheines rechnen.