Ste­chert-Are­na: OB Star­ke reagiert gelas­sen: “Die Rechts­la­ge ist klar”

Betrei­ber­ge­sell­schaft pocht auf Ein­hal­tung der Ver­trä­ge

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke hat mit Gelas­sen­heit auf die Ein­schal­tung einer Rechts­an­walts­kanz­lei durch den Geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­ter der Ste­chert Stahl­rohr­mö­bel GmbH, Franz Steg­ner, reagiert. „Nach den Erfah­run­gen in den letz­ten Wochen mit der Fa. Ste­chert war mit allem zu rech­nen. Aber wir haben einen rechts­gül­ti­gen Ver­trag mit der Fa. Ste­chert. Einer juri­sti­schen Aus­ein­an­der­set­zung sehe ich gelas­sen ent­ge­gen.“

Die Betrei­ber­ge­sell­schaft der Are­na, die BAB Bam­berg Are­na Betriebs­ge­sell­schaft mbH, wird der Kün­di­gung selbst­ver­ständ­lich wider­spre­chen und auf Ein­hal­tung der ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen durch die Fa. Ste­chert bestehen. Geschäfts­füh­rer Horst Feul­ner: „Auch für die Fa. Ste­chert muss gel­ten, dass geschlos­se­ne Ver­trä­ge zu erfül­len sind.“

Schreibe einen Kommentar