Bay­reuth: Wech­sel an der Spit­ze der Grü­nen und Unab­hän­gi­gen Stadtratsfraktion

Sabi­ne Stei­nin­ger wird neue Vorsitzende

Nach­dem Hel­mut „Oskar“ Brück­ner den Frak­ti­ons­vor­sitz nie­der­ge­legt hat­te, ist Sabi­ne Stei­nin­ger die neue Vor­sit­zen­de der Grü­nen und Unab­hän­gi­gen im Bay­reu­ther Stadt­rat. Brück­ner wird Stei­nin­gers erster Stell­ver­tre­ter, Gert Lowack bleibt wei­ter­hin zwei­ter Stellvertreter.

„Nach der Haus­halts­ver­ab­schie­dung ist Schluss mit dem Vor­sitz“, hat­te Oskar Brück­ner, der den Frak­ti­ons­vor­sitz seit März 2009 inne hat­te, sei­ne Frak­ti­ons­kol­le­gIn­nen bereits vor eini­gen Wochen infor­miert. Jetzt folg­te den Wor­ten die Tat. „Ich will und brau­che mehr Zeit, um mich wei­ter­hin inten­siv mit beson­de­ren The­men, wie zum Bei­spiel dem Ver­kehrs­lan­de­platz Bay­reuth und den Logi­stik­park Markra­fen­ka­ser­ne, zu beschäf­ti­gen. Dar­über hin­aus wer­de ich mich selbst­ver­ständ­lich auch wei­ter­hin im Wahl­jahr beson­ders inten­siv um die Bil­dung küm­mern und mich für den Aus­bau geziel­ter För­de­rung von Kin­der­gar­ten­kin­dern sowie Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die auf­grund ihrer Her­kunft schlech­te­re Chan­cen auf einen guten Schul­ab­schluss haben, ein­set­zen,“ begrün­det Oskar Brück­ner sei­nen Ent­schluss. Er ver­tritt die Frak­ti­on wei­ter­hin im Per­so­nal­aus­schuss sowie im Auf­sichts­rat der BMTG und im Senio­ren­bei­rat. Dar­über hin­aus ist er Mit­glied in den Kom­mis­sio­nen der Part­ner­städ­te La Spe­zia und Rudolstadt.

Mit Sabi­ne Stei­nin­ger rückt wie­der eine Frau an die Frak­ti­ons­spit­ze. „Damit set­zen wir selbst­ver­ständ­lich ganz bewusst ein Zei­chen in Sachen Gleich­stel­lung“, stellt die grü­ne Stadt­rä­tin klar und fährt fort: „Ich wer­de mich vor allem für ein Gesamt­kon­zept, ver­netz­tes Den­ken und Kon­se­quenz in Bay­reuths Stadtentwicklungs‑, Umwelt- und Kli­ma­schutz­po­li­tik stark machen und dar­auf drän­gen, dass auch in Bay­reuth end­lich ein Umden­ken in Sachen Erneu­er­ba­re Ener­gien und Ener­gie­ein­spa­ren statt­fin­det.“ Stei­nin­ger über­nimmt von Brück­ner den Sitz der Frak­ti­on im Älte­sten­aus­schuss und ver­tritt die Grü­nen dar­über hin­aus im Bau‑, Kul­tur- und Umwelt­aus­schuss sowie in den Auf­sichts­rä­ten der BEW, BVB und Stadt­wer­ke Hol­ding, der Gewog und Lan­des­gar­ten­schau GmbH 2016 sowie in der Stadt­ent­wick­lungs­kom­mis­si­on und der Kom­mis­si­on für Abfallwirtschaft.

Gert Lowack wird sich nach wie vor für eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Ver­kehrs­po­li­tik stark machen und die Frak­ti­on im Ver­kehrs­aus­schuss sowie in der Rad- und Fuß­we­ge­kom­mis­si­on ver­tre­ten. Dar­über hin­aus ist er Mit­glied im Haupt­aus­schuss und Steu­er­aus­schuss sowie im Spar­kas­sen­zweck­ver­band und in der Ver­bands­ver­samm­lung des Kran­ken­haus­zweck­ver­bands sowie zusätz­lich im Auf­sichts­rat der Bay­reu­ther Ther­mal­bad GmbH.

Die tür­kisch­stäm­mi­ge Rechts­an­wäl­tin Gülcin Sahin, ver­tritt die Frak­ti­on im Jugend- und Sozi­al­aus­schuss, ist Mit­glied in der Kom­mis­si­on für die Städ­te­part­ner­schaft mit Prag 6 und Tekirdaq, der Uni­ver­si­täts­kom­mis­si­on, im Behin­der­ten­bei­rat und im Bei­rat für das Kom­mu­na­le Jugend­zen­trum sowie in der Kreis­ar­beits­ge­mein­schaft der öffent­li­chen und frei­en Wohl­fahrts­pfle­ge. „Ich wer­de mich auch wei­ter­hin für eine Poli­tik der sozia­len Inte­gra­ti­on, des inter­kul­tu­rel­len Dia­logs und der Chan­cen­gleich­heit für alle Bay­reu­ther und Bay­reu­the­rin­nen ein­set­zen, um so das Fun­da­ment für eine zukunfts­fä­hi­ge Stadt­ent­wick­lung zu schaf­fen“, so Sahin, die klar stellt: „Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment ist zu för­dern und ein­zu­for­dern. Inter­na­tio­na­le und kul­tu­rel­le Viel­falt müs­sen sich frei ent­fal­ten kön­nen, die Zusam­men­ar­beit der inter­kul­tu­rel­len Gesell­schaf­ten muss ver­tieft werden.“

So auf­ge­stellt will die Frak­ti­on der Grü­nen und Unab­hän­gi­gen dafür sor­gen, dass die Ent­wick­lung der Stadt Bay­reuth nicht län­ger der Zukunft hin­ter­her hinkt.