Jah­res­aus­stel­lung 2013 des His­to­ri­schen Ver­eins Bamberg

Füh­rung durch die Aus­stel­lung „Welt­erbe – Erbe aus aller Welt“

Ausstellung „Welterbe - Erbe aus aller Welt“

Aus­stel­lung „Welt­erbe – Erbe aus aller Welt“

Im Jubi­lä­ums­jahr 20 Jah­re Welt­erbe Bam­berg zeigt der His­to­ri­sche Ver­ein Bam­berg in Koope­ra­ti­on mit den Muse­en der Stadt Bam­berg Samm­lungs­ge­gen­stän­de, die als „Erbe aus aller Welt“ in die Samm­lung ein­ge­gan­gen sind – u. a. auch aus wei­te­ren Welt­erbe­stät­ten in Ägyp­ten und der Tür­kei. Die Aus­stel­lung wird am Sams­tag, 20.4. um 14.30 Uhr mit einer Füh­rung durch Sibyl­le Ruß, His­to­ri­scher Ver­ein, und Dr. Eva Schurr, Muse­en der Stadt Bam­berg, vor­ge­stellt. Treff­punkt an der Kas­se des His­to­ri­schen Muse­ums Bamberg.

In den kunst- und kul­tur­ge­schicht­li­chen Samm­lun­gen des His­to­ri­schen Ver­eins Bam­berg, in denen er seit 1830 sat­zungs­ge­mäß Zeug­nis­se aus der Geschich­te des ehe­ma­li­gen Hoch­stifts Bam­berg sam­melt und bewahrt, befin­det sich auch eine Rei­he „exo­ti­scher“ Objek­te aus unter­schied­li­chen Her­kunfts­län­dern. Meist waren es Geschen­ke von Bam­ber­gern, die sich im Aus­land auf­hiel­ten, oder man gab Kurio­si­tä­ten wei­ter, die man aus den unter­schied­lichs­ten Grün­den für samm­lungs­wür­dig hielt. Die­se Gegen­stän­de fin­den ihre Bedeu­tung nicht nur in ver­eins- und lokal­his­to­ri­schem Kon­text, son­dern spie­geln die jeweils zeit­ty­pi­sche Sicht auf ande­re Kul­tu­ren und ihre Arte­fak­te wider.

Die Muse­en der Stadt Bam­berg bewah­ren eine umfang­rei­che und bedeu­ten­de eth­no­gra­phi­sche Samm­lung, die über einem Zeit­raum von etwa hun­dert Jah­ren hin­weg zumeist als Schen­kun­gen an das Muse­um gelang­te. Wis­sen­schaft­ler, Mis­sio­na­re und Rei­sen­de, die mit Bam­berg ver­bun­den waren, woll­ten ihre Samm­lung für die Nach­welt bewah­ren und ent­schie­den sich dar­um häu­fig für die Über­ga­be der Objek­te an das Muse­um. Die bemer­kens­wer­ten Expo­na­te, die bis 1935 in Rah­men der Samm­lung für Völ­ker­kun­de im Klos­ter Michels­berg aus­ge­stellt wur­den, wer­den nun seit eini­gen Jah­ren wie­der in Son­der­aus­stel­lun­gen der Öffent­lich­keit präsentiert.