Dreh­ar­bei­ten auf Burg Raben­stein für „Sie­ben Tage ohne“

Fort­set­zung des erfolg­reich ver­film­ten Best­sel­lers „Die Diens­tags­frau­en“ mit Ulri­ke Krie­ner, Sas­kia Vester, Nina Hoger, Jule Ron­stedt, Mimi Fied­ler u.a.

Burg Rabenstein

Burg Raben­stein

Fünf unglei­che Freun­din­nen, ein gemein­sa­mes Ziel: Ent­schlacken, ent­schleu­ni­gen, abspecken, so lau­tet das Gebot der Stun­de. Sie­ben Tage ohne Ablen­kung. Kein Tele­fon, kein Inter­net, kei­ne Män­ner, kei­ne fami­liä­ren Anfor­de­run­gen und beruf­li­chen Pflich­ten. Lei­der auch sie­ben Tage ohne Essen. Theo­re­tisch jedenfalls.

6,24 Mil­lio­nen Zuschau­er beglei­te­ten „Die Diens­tags­frau­en“ im Juni 2011 auf ihrer Pil­ger­rei­se nach Lour­des. Nun sind die fünf Freun­din­nen zurück und neh­men eine Aus­zeit beim Fasten. Moni­ka Peetz schrieb das Dreh­buch zu „Sie­ben Tage ohne“ nach ihrem gleich­na­mi­gen Roman­er­folg. Die Haupt­rol­len spie­len Ulri­ke Krie­ner, Sas­kia Vester, Nina Hoger, Jule Ron­stedt und Mimi Fied­ler. In den wei­te­ren Rol­len sind Minh-Khai Phan-Thi, Rei­ner Schö­ne, Die­ter Hal­ler­vor­den, Kath­rin Acker­mann u.a. zu sehen. Die Film­mu­sik kom­po­niert Kon­stan­tin Wecker. Seit heu­te wird bis vor­aus­sicht­lich 6. Mai 2013 in der frän­ki­schen Schweiz auf Burg Raben­stein und Umge­bung gedreht.

Zum Inhalt: Seit mehr als 15 Jah­ren tref­fen Caro­li­ne (Ulri­ke Krie­ner), Eva (Sas­kia Vester), Estel­le (Nina Hoger), Judith (Jule Ron­stedt) und Kiki (Mimi Fied­ler) sich am ersten Diens­tag im Monat zum gemein­sa­men Abend­essen. Ein­mal im Jahr unter­neh­men sie einen aus­ge­dehn­ten Wochen­end­trip. Die­ses Mal wol­len sie den Win­ter­speck los­wer­den und den all­täg­li­chen Wahn­sinn hin­ter sich las­sen. Beim Fasten suchen sie eine Aus­zeit für Kör­per, Geist und Seele.

Was sich zunächst nach einem guten Plan anhört, ent­puppt sich schnell als ech­te Her­aus­for­de­rung. Wes­halb muss es unbe­dingt eine Burg im nir­gend­wo sein? Wie­so besteht die gebuch­te Voll­pen­si­on ledig­lich aus Was­ser und Gemü­se­brü­he? Und was ver­bin­det Eva mit dem inter­es­san­ten Burg­her­ren Leo Falk (Rei­ner Schö­ne)? Das sind nur eini­ge der vie­len Geheim­nis­se und Prü­fun­gen, die auf das mun­te­re Fünf­eck hin­ter dicken Burg­mau­ern warten.

„Die Diens­tags­frau­en – Sie­ben Tage ohne“ (AT) ist eine Pro­duk­ti­on der Con­rad­film (Pro­du­zent: Marc Con­rad) gemein­sam mit der Poly­phon Film- und Fern­seh­ge­sell­schaft im Auf­trag der ARD Dege­to für Das Erste. Regie führt Olaf Krein­sen, die Redak­ti­on liegt bei Bir­git Tit­ze (ARD Degeto).