Größ­tes Motor­rad­tref­fen Süd­deutsch­lands zum 13. Mal in Kulmbach

Symbolbild Polizei
Henry Schramm, OB der Stadt Kulmbach, Reinhard Kunkel, Präsident des Polizeipräsidiums Oberfranken, Michael Schmid, Organisator der Motorradsternfahrt, Andreas Eßer, Leiter Marketing, Petra Schoberth, Polizeihauptmeisterin, Klaus-Peter Söllner, Landrat des Landkreises Kulmbach und Markus Stodden, Vorstandssprecher der Kulmbacher Brauerei, freuen sich auf die Sternfahrt.

Hen­ry Schramm, OB der Stadt Kulm­bach, Rein­hard Kun­kel, Prä­si­dent des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken, Micha­el Schmid, Orga­ni­sa­tor der Motor­rad­stern­fahrt, Andre­as Eßer, Lei­ter Mar­ke­ting, Petra Schoberth, Poli­zei­haupt­mei­ste­rin, Klaus-Peter Söll­ner, Land­rat des Land­krei­ses Kulm­bach und Mar­kus Stod­den, Vor­stands­spre­cher der Kulm­ba­cher Braue­rei, freu­en sich auf die Sternfahrt.

Auf­ruf zu ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tem Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr – Gro­ße Ver­kehrs­si­cher­heits- und Ver­kaufs­mes­se

Die Motor­rad­stern­fahrt unter dem Mot­to „ANKOM­MEN STATT UMKOM­MEN“ wird am 27. und 28. April wie­der tau­sen­de Men­schen nach Kulm­bach in die „heim­li­che Haupt­stadt der Biker“ zie­hen. Auch Ehren­gä­ste aus Poli­tik und Gesell­schaft sowie vor allem vie­le Motor­rad­be­gei­ster­te machen beim 13. Biker-Event das Fest­ge­län­de der Kulm­ba­cher Braue­rei zum Mit­tel­punkt der baye­ri­schen Motor­rad­welt. Erneut ist der Baye­ri­sche Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann Schirm­herr. Mehr als hun­dert Motor­rad fah­ren­de Poli­zei­be­am­te aus dem In- und Aus­land wer­den am mitt­ler­wei­le größ­ten Motor­rad­tref­fen Süd­deutsch­lands teilnehmen.

Enga­gier­tes Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, alle Ver­kehrs­teil­neh­mer für ein ver­ant­wor­tungs­vol­les Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr zu sen­si­bi­li­sie­ren. Unter dem Mot­to: „ANKOM­MEN STATT UMKOM­MEN“ ste­hen Infor­ma­tio­nen und Demon­stra­tio­nen zum The­ma Ver­kehrs­si­cher­heit im Mit­tel­punkt. „Alle Braue­rei­en der Kulm­ba­cher Grup­pe enga­gie­ren sich bei der Kam­pa­gne „Bier bewusst genie­ßen“, indem wir zum Ver­zicht von Alko­hol im Stra­ßen­ver­kehr auf­ru­fen nach dem Mot­to „Don’t Drink and Dri­ve“. Damit über­neh­men wir Ver­ant­wor­tung und unter­stüt­zen die Auf­klä­rungs­ar­beit der Baye­ri­schen Poli­zei“, erklärt Mar­kus Stod­den, Vor­stand Ver­trieb und Mar­ke­ting der Kulm­ba­cher Brauerei.

Infor­ma­ti­on und Unter­hal­tung ste­hen auch in die­sem Jahr in einem aus­ge­wo­ge­nen Ver­hält­nis. „Die Motor­rad­stern­fahrt ist nicht nur für die vie­len Biker aus nah und fern der offi­zi­el­le Auf­takt der Zwei­rad­sai­son. Auch für die Kulm­ba­cher Bevöl­ke­rung bedeu­tet die­ser Ter­min: ‚Jetzt geht’s end­lich naus­wärts!’ Die Stadt putzt sich her­aus und tau­sen­de Men­schen wer­den den Bikern wie­der vom Stra­ßen­rand aus begei­stert zuwin­ken und anschlie­ßend auf dem Braue­rei­ge­län­de mit ihnen fei­ern. Motor­rad­stern­fahrt und Kulm­bach – das gehört ein­fach zusam­men“, so Hen­ry Schramm, Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Kulmbach.

Mehr Rück­sicht – Kosten­lo­se Sicher­heits­trai­nings im Frühjahr

Erfah­re­ne Biker begin­nen die Sai­son mit einem Auf­wärm­trai­ning, um die über den Win­ter „ein­ge­ro­ste­ten“ Fer­tig­kei­ten wie­der auf­zu­fri­schen. In ganz Bay­ern fin­den zum Sai­son­be­ginn unter der Lei­tung des Lan­des­ver­ban­des Baye­ri­scher Fahr­leh­rer kosten­lo­se „War­mups“ statt. Die Ter­mi­ne ste­hen im Inter­net unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de. Die Teil­nah­me an einem Sicher­heits­trai­ning soll­te im Früh­jahr zum Pflicht­ter­min eines jeden Motor­rad­fah­rers gehören.

Poli­zei­prä­si­dent Rein­hard Kun­kel betont hier­zu: „Beim Motor­rad­fah­ren lie­gen Fas­zi­na­ti­on und Risi­ko eng bei­ein­an­der.“ Die Poli­zei wird daher wei­ter­hin auf Prä­ven­ti­on und Repres­si­on set­zen, um schwe­re Motor­rad­un­fäl­le zu redu­zie­ren. „Das Absol­vie­ren von qua­li­fi­zier­ten Fahr­si­cher­heits­trai­nings zum Sai­son­auf­takt wird für Motor­rad­fah­rer als wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für eine unfall­freie Sai­son ange­se­hen. Zwi­schen 700 und 1200 Biker neh­men die­ses Ange­bot jähr­lich sehr gern in Anspruch“, so Kun­kel wei­ter.

Spen­den­ak­ti­on der Blue Knights und MehrSi

Beson­ders erfreut zeig­te sich der ober­frän­ki­sche Poli­zei­prä­si­dent ob der gemein­sa­men Spen­den­ak­tio­nen der Blue Knights und des Ver­eins Mehr­Si bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Stern­fahr­ten: „Ein Teil der 50 unfall­träch­ti­gen Kur­ven konn­te so in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in Ober­fran­ken unter Ver­wen­dung die­ser Spen­den­gel­der durch den Ein­bau von Unter­fahr­schutz­plan­ken gera­de für Motor­rad­fah­rer siche­rer gestal­tet werden.“

Motor­rad­stern­fahrt 2013 wie­der mit LED – Leinwand

Auch im Jahr 2013 wer­den alle Attrak­tio­nen live auf einer 24 m² gro­ßen LED-Lein­wand auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de über­tra­gen. Die Lein­wand stellt die Fir­ma Coli­to aus Neu­en­markt, für die Live-Bil­der sorgt der Kulm­ba­cher Axel Kla­wuhn mit sei­nem Team von Kama Media.

Neu: Glo­be of Speed

Die rie­si­ge Stahl­ku­gel ist Span­nung und Ner­ven­kit­zel pur. Im „Glo­be of Speed“ fin­det eine atem­be­rau­ben­de Motor­rad­show in höch­ster Per­fek­ti­on statt. Inner­halb der Stahl­ku­gel set­zen die jun­gen Män­ner rund um Alex Rami­en mit bis zu vier Stunt-Motor­rad­fah­rern das Gesetz der Schwer­kraft außer Kraft. Bei Moto­ren­ge­räu­schen, wild umher­krei­sen­den Akteu­ren und spek­ta­ku­lä­ren Stunts ver­schwim­men Fik­ti­on und Wirk­lich­keit im Rausch der Geschwin­dig­keit. Die Show ver­spricht Adre­na­lin pur.

VIPst­unts mit ein­drucks­vol­len Vorführungen 

Die Besu­cher dür­fen sich in die­sem Jahr wie­der auf alte Bekann­te freu­en. Mat­thi­as Schen­del und sein Team – bekannt vor allem durch sei­ne spek­ta­ku­lä­ren Stunts bei Gali­leo im Fern­se­hen – haben bereits von 2006 bis 2008 ein­drucks­vol­le Motor­radst­unts bei der Motor­rad­stern­fahrt prä­sen­tiert. Seit 1994 zei­gen die jun­gen Män­ner in zahl­rei­chen Film- und Fern­seh­pro­duk­tio­nen – Ing­lo­rious Baster­ds, Ope­ra­ti­on Wal­kü­re, Alarm für Cobra 11 und wei­te­re – ihr Kön­nen und wer­den auch auf der Motor­rad­stern­fahrt neben der DEKRA ein­drucks­vol­le Vor­füh­run­gen zum The­ma Sei­ten- und Fron­tal­auf­prall zum Besten geben.

Live-Musik, Unter­hal­tung und erneut Motorradgottesdienst

Gute Lau­ne garan­tie­ren die Anten­ne Bay­ern Mode­ra­to­ren Stu­dio­tech­ni­ker Josef Nullin­ger, Chri­sti­an Franz und Ste­phan Bur­kert. Sie wer­den durch das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm am Motor­rad­stern­fahrt-Wochen­en­de führen.

Mit rocki­gen Sounds und atem­be­rau­ben­der Büh­nen­per­for­mance sor­gen unter ande­rem „Die Toten Ärz­te“ und „Rad­spitz“ für beste Stim­mung. Auch Bands wie „TUSH“, „Dazy Nerds“, „El Ran­cho“, „Elec­tric Vegas“, „Pre­mi­xx“, „Rest­less Cars“, „Chief Jojo“, „Wolf & the Gang“ und „Rock­tools“ sind im 13. Jahr der Motor­rad­stern­fahrt mit dabei. Sie läu­ten mit ihren rocki­gen Sounds die Open-Air Sai­son in Kulm­bach ein.

Im gro­ßen Anten­ne Bay­ern Kin­der­land kom­men die Klein­sten auf ihre Kosten, wäh­rend die Eltern bereits am Sams­tag­nach­mit­tag rocki­gen Sounds lau­schen kön­nen. Typisch frän­ki­sche Spe­zia­li­tä­ten und über­re­gio­na­le kuli­na­ri­sche Lecker­bis­sen bie­ten Gau­men­freu­den für Jeder­mann. Der mit über 5.000 Sitz­plät­zen bestück­te Bier­gar­ten lädt zum Ver­wei­len ein. „Dabei löschen KULM­BA­CHER alko­hol­frei und Kapu­zi­ner alko­hol­frei ins­be­son­de­re bei den moto­ri­siert ange­rei­sten Besu­chern den Fah­rer­durst“, fügt Mar­kus Stod­den hin­zu. Damit ist das Biker-Wochen­en­de in Kulm­bach der pas­sen­de Auf­takt zur Früh­lings- und Motorradausflugszeit.

Nach dem posi­ti­vem Feed­back im letz­ten Jahr wird es auch 2013 wie­der einen Motor­rad­got­tes­dienst am Sonn­tag­vor­mit­tag geben. Die­ser ist kom­plett auf die Biker abge­stimmt und wird mit Live-Musik der Band „Made for Rock“ ergänzt.

Ver­kehrs­si­cher­heits- und Verkaufsmesse

Beson­de­rer Beliebt­heit erfreut sich all­jähr­lich die mit neue­sten Infor­ma­tio­nen gespick­te Ver­kehrs­si­cher­heits- und Ver­kaufs­mes­se auf dem Veranstaltungsgelände.

Der Land­kreis Kulm­bach ist in die­sem Jahr mit einem Infor­ma­ti­ons­stand vor Ort. „Der Land­kreis Kulm­bach freut sich auf die Motor­rad­stern­fahrt 2013. Die­ses ein­zig­ar­ti­ge Motor­rad-Event genießt im Kulm­ba­cher Land einen außer­or­dent­li­chen Stel­len­wert. Der Fran­ken­wald, das Fich­tel­ge­bir­ge, die Frän­ki­sche Schweiz und das Ober­main­tal – vier wun­der­schö­ne Land­schaf­ten ste­hen für die Viel­falt unse­rer Regi­on und prä­sen­tie­ren sich als idea­les Aus­flugs­ziel für Motor­rad­fah­rer“, berich­tet Klaus-Peter Söll­ner, Land­rat des Land­krei­ses Kulmbach.

Auch für die klei­nen Gäste bie­ten die Ver­an­stal­ter auf dem Are­al der Kulm­ba­cher Braue­rei abwechs­lungs­rei­che Unter­hal­tung und den direk­ten Kon­takt zur Polizei.

Wei­te­re Informationen

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im Inter­net unter www​.kulm​ba​cher​.de, aus­führ­li­che Pro­gramm-Infor­ma­tio­nen sowie Infos zum DEKRA-Hoch­ge­schwin­dig­keits-Crash­test und den orga­ni­sier­ten Anfahr­ten unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de.

Für Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten wen­den sich Inter­es­sier­te bit­te an die Stadt Kulm­bach unter

Tele­fon: 0921/9588–0.