NATUR­STROM bei der Baye­ri­schen Kli­ma­wo­che im Land­kreis Forchheim

Mit gleich drei Ver­an­stal­tun­gen betei­ligt sich die NATUR­STROM AG an der Baye­ri­schen Kli­ma­wo­che und bie­tet Neu­kun­den, die sich im Rah­men die­ser Woche für Öko­strom ent­schei­den ein Start­gut­ha­ben von 20 Euro. Außer­dem ver­lost NATUR­STROM in Zusam­men­ar­beit mit dem Land­rats­amt Forch­heim zwei Mal Öko­strom im Wert von 100 Euro.

Seit 1998 arbei­tet NATUR­STROM aktiv an der Ener­gie­wen­de in der Regi­on Ober­fran­ken mit und pro­jek­tiert Anla­gen im Bereich Wind‑, Bio- und Solar­ener­gie. Mit ver­schie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern rea­li­sier­te NATUR­STROM bereits zehn regio­na­le Pro­jek­te und ist seit acht Jah­ren in Forch­heim zu Hau­se. In Forch­heim küm­mert sich das NATUR­STROM ‑Team vor­ran­ging um die Pro­jekt­ent­wick­lung und den Betrieb neu­er rege­ne­ra­ti­ver Energieanlagen.

Fah­ren mit Ökostrom

Zusam­men mit Land­rat Rein­hardt Glau­ber wird der Vor­stands­vor­sit­zen­de der NATUR­STROM AG, Dr. Tho­mas E. Ban­ning an der Spar­kas­se Forch­heim um 14 Uhr die Mobi­li­tät von mor­gen prä­sen­tie­ren. Im Anschluss kön­nen Bür­ger eige­ne Erfah­run­gen im Bereich der E‑Mobilität sam­meln und ver­schie­de­ne Fahr­zeu­ge Pro­be fahren.

  • Anmel­dung erwünscht: aideen.​kathoewer@​naturstrom.​de
  • Don­ners­tag, den 25. April 2013, 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Spar­kas­se Forch­heim, Klo­ster­stra­ße 14, 91301 Forchheim

Gras wird zu Strom – Tag der offe­nen Tür der Bio­en­er­gie Hallerndorf

Hier wird bewie­sen: Es gibt Alter­na­ti­ven zur „Ver­mai­sung der Land­schaft“ durch Bio­gas. Die Bio­en­er­gie Hal­lern­dorf, ein Gemein­schafts­pro­jekt von NATUR­STROM und 4 Bio­bau­ern aus der Regi­on, ver­wen­det haupt­säch­lich Klee­gras, das als Neben­pro­dukt in der Öko­land­wirt­schaft anfällt.

  • Anmel­dung erwünscht: forchheim@​naturstrom.​de
  • Frei­tag, den 26. April 2013, Beginn der Füh­rung 15:00 Uhr
  • Am Bin­zig 4, 91352 Schlammersdorf

Der grün­ste Strom ist der, der nicht erst gebraucht wird

Haus und Hof der Fami­lie Pos­pi­schil wer­den zum Ener­gie­spar­zen­trum. Das Spa­ren von Ener­gie und die effi­zi­en­te Ener­gie­ge­win­nung und –bereit­stel­lung bil­den mit der Nut­zung von Erneu­er­ba­ren Ener­gien die drei Säu­len der Ener­gie­wen­de. An prak­ti­schen Bei­spie­len wer­den hier Effi­zi­enz­maß­nah­men aufgezeigt.

  • Sams­tag, den 27. April 2013, 10:00 bis 15:00 Uhr
  • Berg­weg 18a, 91077 Hetzles