Erz­bi­schof Schick zur Woche für das Leben

Symbolbild Religion

„Genera­tio­nen­kitt gegen Generationenkonflikt“

(bbk) Unter dem Mot­to „Zusam­men­halt gestal­ten“ ist im ober­frän­ki­schen Rehau die „Woche für das Leben“ eröff­net wor­den. Die öku­me­ni­sche Auf­takt­ver­an­stal­tung mit dem Bam­ber­ger Erz­bi­schof Lud­wig Schick und der Bay­reu­ther Regio­nal­bi­schö­fin Doro­thea Grei­ner fand am Frei­tag im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus der Dia­ko­nie Hoch­fran­ken statt. Erz­bi­schof Schick setz­te sich in sei­ner Anspra­che für die ver­stärk­te För­de­rung von Mehr­ge­nera­tio­nen­pro­jek­ten ein. „Wir müs­sen den Genera­tio­nen­kon­flikt durch Genera­tio­nen­kitt über­win­den“, sag­te Schick und nann­te als Bei­spie­le gemein­sa­me Pro­jek­te in Kin­der­gär­ten und Alten­hei­men oder Paten­schaf­ten von Senio­ren für Schü­ler und Lehr­lin­ge. Auch Prak­ti­ka von jun­gen Men­schen in Alten­hei­men und Hospi­zen könn­ten dazu bei­tra­gen, Ver­ständ­nis der Alten und Jun­gen für­ein­an­der zu stär­ken. Dafür eig­ne sich beson­ders auch das Frei­wil­li­ge Sozia­le Jahr, so Erz­bi­schof Schick.

Mit der „Woche für das Leben“ wol­len die christ­li­chen Kir­chen das Leben in der Gemein­schaft und die Gestal­tung des mensch­li­chen Mit­ein­an­ders in den Mit­tel­punkt rücken. In jedem Früh­jahr enga­gie­ren sich die Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz und die Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land für den Wert und die Wür­de des mensch­li­chen Lebens.

Mit der dies­jäh­ri­gen Akti­ons­wo­che wird der Drei­jah­res­zy­klus zum The­ma „Enga­giert für das Leben“ abge­schlos­sen. Die Akti­on soll anre­gen her­aus­zu­fin­den, wel­che Rah­men­be­din­gun­gen für ein gelin­gen­des Mit­ein­an­der im Klei­nen und Gro­ßen gege­ben sein müssen.

Die „Woche für das Leben“ geht auf eine Initia­ti­ve der katho­li­schen Kir­che aus dem Jahr 1991 zurück, als beson­ders auf den „Schutz des unge­bo­re­nen Kin­des“ auf­merk­sam gemacht wur­de. Seit 1994 ver­an­stal­tet die katho­li­sche Kir­che die „Woche für das Leben“ gemein­sam mit dem Rat der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land. Im Zen­trum ste­hen Got­tes­dien­ste, Film­vor­füh­run­gen, Lesun­gen, Musik‑, Tanz- und Thea­ter­auf­füh­run­gen, Akti­ons­ta­ge und Work­shops, die das Bewusst­sein der Gesell­schaft für den Wert und die Wür­de mensch­li­chen Lebens schär­fen sollen.

Mehr Infor­ma­tio­nen auf www​.woche​-fuer​-das​-leben​.de