Unbe­kann­ter beraubt Bay­reu­ther Geschäfts­in­ha­be­rin – Poli­zei sucht Zeugen

Bild der Überwachungskamera, Foto: Polizei

Der unbe­kann­te Geld­ab­he­ber. Bild der Über­wa­chungs­ka­me­ra, Foto: Polizei

BAY­REUTH. Am Mitt­woch­nach­mit­tag stieß ein Mann die Besit­ze­rin eines Geschäfts in der Main­stra­ße um. Der Räu­ber hat­te es auf die Geld­bör­se der 42-Jäh­ri­gen abge­se­hen und war dann geflüchtet.

Gegen 14 Uhr betrat der Unbe­kann­te das Kos­me­tik­stu­dio. In einem gün­sti­gen Moment dräng­te der Mann die allein anwe­sen­de Inha­be­rin in eine Ecke und stieß sie zu Boden. Blitz­schnell schnapp­te er sich nun die Geld­bör­se der 42-Jäh­ri­gen. Danach ent­kam der Täter in unbe­kann­te Richtung.

In der Geld­bör­se der Kos­me­ti­ke­rin befan­den sich neben einem nied­ri­gen, drei­stel­li­gen Euro­be­trag auch meh­re­re Scheck­kar­ten. Mit einer die­ser Kar­ten hob eine wei­te­re Per­son nur weni­ge Minu­ten nach der Tat Geld von einem Geld­au­to­ma­ten ab. Wäh­rend die­ses Vor­gan­ges ent­stan­den Überwachungsfotos.

Die Poli­zei löste eine groß ange­leg­te Fahn­dung nach dem Täter aus, die aber erfolg­los abge­bro­chen wer­den muss­te. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth übernommen.

Vom Räu­ber liegt eine Per­so­nen­be­schrei­bung vor:

  • zir­ka 30 bis 35 Jah­re alt
  • etwa 175 Zen­ti­me­ter groß
  • kräf­ti­ge Statur
  • kur­ze, dunk­le, nach oben gegel­te Haa­re, seit­lich län­ge­re Haare
  • blas­ser Teint
  • ins­ge­samt unge­pfleg­te Erscheinung
  • trug aus­ge­wa­sche­ne Jeans und wei­ße Turn­schu­he mit fab­lich abge­setz­ten Streifen

Der unbe­kann­te Geld­ab­he­ber (sie­he Foto) wird wie folgt beschrieben:

  • zir­ka 35 bis 40 Jah­re alt
  • etwa 175 Zen­ti­me­ter groß
  • beklei­det mit einer dunk­len, glän­zen­den Kapu­zen­jacke und blau­en Jeans
  • trug Turn­schu­he

Bei den wei­te­ren Ermitt­lun­gen hofft die Kri­po Bay­reuth jetzt auf Hin­wei­se aus der Bevölkerung:

  • Wer kann Hin­wei­se zu der abge­bil­de­ten Per­son geben?
  • Wer hat den Über­fall auf das Kos­me­tik­stu­dio mitbekommen?
  • Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Main­stra­ße aufgefallen?
  • Wer hat sonst irgend­wel­che Beob­ach­tun­gen gemacht, die mit dem Raub in Ver­bin­dung ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei unter Tel. 0921/5060 entgegen.

Schreibe einen Kommentar