Säu­be­rungs­ak­ti­on: „Mein Main muss sau­ber sein“

Groß und klein waren trotz eisi­ger Tem­pe­ra­tu­ren bei der ersten gemein­sa­men Müll-Sam­mel-Akti­on am Main unterwegs

Ausbeute des Sportfischervereins Bamberg und Umgebung e. V. am Kleinen Hirschloch bei Zapfendorf. Foto: Flussparadies Franken e. V.

Aus­beu­te des Sport­fi­scher­ver­eins Bam­berg und Umge­bung e. V. am Klei­nen Hirsch­loch bei Zap­fen­dorf. Foto: Fluss­pa­ra­dies Fran­ken e. V.

Staub­sauger, die unver­meid­li­chen Auto­rei­fen, ein totes Wild­schwein und sogar eine Wan­ne mit Asbest waren Teil der Aus­beu­te, die zahl­rei­che gro­ße und klei­ne Samm­ler bei der ersten gemein­sa­men Müll-Sam­mel-Akti­on am Main am 23. März 2013 gebor­gen haben. Die Idee ent­sandt bereits im Herbst 2012 auf Anre­gung der Main­fi­sche­r­ei­gemein­schaft Lich­ten­fels bei einem Tref­fen der Part­ner für den Main in Zap­fen­dorf. Die Reso­nanz auf den Auf­ruf des Fluss­pa­ra­die­ses Fran­ken war außer­or­dent­lich beein­druckend: Angel­ver­ei­ne, Kom­mu­nen, BRK-Was­ser­wacht, Kanu­ver­ei­ne, Kanu­ver­mie­ter und Jugend­grup­pen haben die Ufer, die Kanu­an­le­ge­stel­len, die Seen und den Fluss von Müll gerei­nigt. Die Ver­wal­tun­gen der Abfall­wirt­schaft der Land­krei­se Bam­berg und Lich­ten­fels und die Kom­mu­nen vor Ort unter­stütz­ten die Akti­on mit der fach­ge­rech­ten Ent­sor­gung des Mülls.

Vie­le Grup­pen sind, wie in Michel­au oder Ebens­feld, schon seit vie­len Jah­ren als Müll­samm­ler aktiv, eini­ge haben in die­sem Jahr das erste Mal eine eige­ne Akti­on gestemmt. Bei­spiels­wei­se die neu gegrün­de­te Kin­der­grup­pe des Bund Natur­schutz in Kem­mern. Die Kin­der und ihre Eltern waren mit Feu­er­ei­fer bei der Sache und fan­den sogar eine Fla­schen­post. Die in Lich­ten­fels ansäs­si­gen Kanu­ver­ei­ne haben die Akti­on mit dem zeit­glei­chen Bezirks­an­pad­deln zum Start der Kanu­sai­son verbunden.

Ziel der gemein­sa­men Akti­on war es auch, den vom Baye­ri­schen Kanu-Ver­band im letz­ten Jahr gestar­te­ten „MUSS“ Müll- und Unrat-Sam­mel-Sack in der Regi­on bekannt zu machen. Die­ser gehört auf jeder Kanu­tour mit ins Boot. Wie brand­ak­tu­ell und wich­tig das The­ma welt­weit ist, zeigt auch die neue Inter­net­sei­te www​.sau​be​re​-mee​re​.de, die eben­falls zum Welt­was­ser­tag 2013 an den Start gegan­gen ist.

Mit dabei waren: 

Main­fi­sche­r­ei­gemein­schaft Lich­ten­fels, Markt Ebens­feld mit BRK-Was­ser­wacht Ebens­feld, Angel­ver­ein Ebens­feld und ande­ren Ver­ei­ne in allen Orts­tei­len, Was­ser­wacht Michel­au i. OFr., Was­ser­wacht Orts­grup­pe Lich­ten­fels und Alba­tros Kanu­ver­leih, Wie­se­ner Feu­er­wehr, JBN Kin­der­grup­pe Kem­mern, Sport­fi­scher­ver­ein Bam­berg und Umge­bung e. V., BRK Was­ser­wacht OG Brei­ten­güß­bach, Angel­ver­ein Bau­nach, Kanu- und Out­door­sport Cobur­ger Land e. V., Ev. Jugend Ober­fran­ken, Schwimm­ver­ein Coburg e. V.

Hin­weis: Die Bisch­ber­ger Fischerzunft und der Pad­del- und Segel­club Coburg-Schney wer­den am 13.04.2013 aktiv wer­den. Das Aqua­Rie­se hat sei­ne Akti­on mit der Adam-Rie­se-Schu­le wet­ter­be­dingt auf den 10.05.2013 verlegt.