Ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen in Neu­städ­ter Kre­dit­in­sti­tut – Zeugenaufruf

Symbolbild Polizei

Neustadt/​Aisch (ots) – Bereits ver­gan­ge­nen Diens­tag­nach­mit­tag (19.03.2013) fie­len zwei bis­lang Unbe­kann­te in einer Filia­le eines Kre­dit­in­sti­tu­tes in Neu­stadt an der Aisch auf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Ans­bach bit­tet etwai­ge Zeu­gen die­ses Vor­falls sich zu melden.

Das Duo betrat gegen 16:15 Uhr die Filia­le am Spar­kas­sen­platz in Neustadt/​Aisch. Bei­de tru­gen Drei­ecks­tü­cher vor dem Gesicht und dazu Base­caps. Nach­dem sie im Schal­ter­be­reich kurz umher­ge­blickt hat­ten, ver­lie­ßen sie anschlie­ßend flucht­ar­tig das Gebäu­de in unbe­kann­te Richtung.

Beschrei­bung:

  • Die erste Per­son ist ca. 160 cm groß und schlank. Beklei­det war sie mit einer wei­ßen län­ge­ren Jacke und einer Blue Jeans. Dazu trug sie eine rote Base­cap und vor dem Gesicht ein dunk­les Dreieckstuch.
  • Der oder die zwei­te Gesuch­te ist ca. 165 cm groß und eben­falls schlank. Sie war mit einem blau­en Par­ka und einer hel­len Jeans beklei­det und hat­te eine gelb/​rote Base­cap auf dem Kopf und ein dun­kel­blau­es Drei­ecks­tuch vor dem Gesicht.

Die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Ans­bach prü­fen der­zeit den Sach­ver­halt. Wer konn­te am Diens­tag­nach­mit­tag die bei­den eben­falls beob­ach­ten? Wer kann dar­über hin­aus Anga­ben zu den Gesuch­ten machen? Hin­wei­se hier­zu nimmt der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 entgegen.