Gre­gor Schel­ler ist neu­er Bezirks­prä­si­dent des Genos­sen­schafts­ver­ban­des Oberfranken

Gregor Scheller

Gre­gor Scheller

Am 14. März 2013 fand die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Genos­sen­schafts­ver­ban­des Bay­ern statt. Im Zuge die­ser wähl­te der Bezirks­ver­band Ober­fran­ken ein­stim­mig sei­nen neu­en Prä­si­den­ten: Gre­gor Schel­ler, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Volks­bank Forch­heim eG. Bereits seit 1991 ist Gre­gor Schel­ler bei der Volks­bank Forch­heim, seit 1994 im Vor­stand und seit 1999 Vor­stands­vor­sit­zen­der sowie stell­ver­tre­ten­der Bezirks­prä­si­dent. In sei­nem Amt als Bezirks­prä­si­dent wird er somit künf­tig auch als Mit­glied im höchs­ten Gre­mi­um des Genos­sen­schafts­ver­ban­des Bay­ern, dem Ver­bands­rat, in Mün­chen aktiv sein.

Gre­gor Schel­ler tritt damit die Nach­fol­ge von Man­fred Nüs­sel an. Der Prä­si­dent des Deut­schen Raiff­ei­sen­ver­ban­des e.V., der das Ehren­amt des Bezirks­prä­si­den­ten 32 Jah­re zum Woh­le der ober­frän­ki­schen und baye­ri­schen Genos­sen­schafts­or­ga­ni­sa­ti­on ent­schei­dend mit­ge­prägt hat, konn­te gemäß der GVB-Sat­zung nicht mehr kandidieren.

Der Bezirks­ver­band Ober­fran­ken betreut ins­ge­samt 78 Mit­glie­der, dar­un­ter 26 Kre­dit­ge­nos­sen­schaf­ten sowie 47 länd­li­che und gewerb­li­che Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften.

Allein die ober­frän­ki­schen Volks­ban­ken Raiff­ei­sen­ban­ken beschäf­ti­gen rund 3.000 Mit­ar­bei­ter, zäh­len aktu­ell 250.000 Mit­glie­der und freu­en sich im Jahr 2012 über einen erneu­ten Zuwachs in der Bilanz­sum­me um 3,1 Pro­zent auf rund 10 Mrd. Euro.

Zu den bei­den Stell­ver­tre­tern wur­den ein­stim­mig gewählt: Karl­heinz Kip­ke, Vor­stands­vor­sit­zen­der der VR-Bank Coburg eG, und Man­fred Ull­rich, Vor­stands­vor­sit­zen­der der VR-Bank Bam­berg eG Raiffeisen-Volksbank.