Best­no­ten für das Bay­reu­ther Hospitalstift

Sehr gute Ergeb­nis­se bei der Qua­li­täts­prü­fung des Medi­zi­ni­schen Dien­stes der Krankenkassen

Das Hospi­tal­stift Bay­reuth der städ­ti­schen Hospi­tal­stif­tung wur­de in den ver­gan­ge­nen Wochen zum drit­ten Mal durch den Medi­zi­ni­schen Dienst der Kran­ken­kas­sen (MDK) auf sei­ne Qua­li­tät geprüft und erhielt durch­weg sehr gute Bewer­tun­gen. Die Gesamt­no­te des Qua­li­täts­tests nach den neu­en Prüf­richt­li­ni­en des Medi­zi­ni­schen Dien­stes lau­tet 1,0.

Um eine ein­heit­li­che Bewer­tung ihrer Prüf­ergeb­nis­se zu erzie­len, haben sich der Spit­zen­ver­band der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­run­gen, die Sozi­al­hil­fe­trä­ger und die Ver­tre­ter der Lei­stungs­er­brin­ger für eine Bewer­tungs­sy­ste­ma­tik ent­schie­den, die nach dem System der Schul­no­ten erfolgt. Die Über­prü­fun­gen erfol­gen grund­sätz­lich unan­ge­mel­det, eine geziel­te Vor­be­rei­tung sei­tens der Hei­me ist somit nicht möglich.

Die Gesamt­be­wer­tung setzt sich dabei aus 64 Ein­zel­kri­te­ri­en zusam­men, die vier Qua­li­täts­be­rei­chen zuge­ord­net sind. So hat das Hospi­tal­stift für den Bereich Pfle­ge und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung die Note 1,1 erreicht, beim Umgang mit demenz­kran­ken Bewoh­nern sowie bei der sozia­len Betreu­ung und der All­tags­ge­stal­tung ist es jeweils eine 1,0. Im Bereich Woh­nen, der Ver­pfle­gung, der Haus­wirt­schaft und Hygie­ne schnitt das Hospi­tal­stift eben­falls mit einer 1,0 ab.

Dar­über hin­aus bewer­te­ten die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner des Hospi­tal­stifts die Lei­stun­gen des Pfle­ge­teams, der The­ra­peu­ten und der Haus­wirt­schaft mit der Note 1,0 – was die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Ein­rich­tung ganz beson­ders freut.