Dia-Vor­trag der Volks­hoch­schu­le Bay­reuth über Albrecht Dürer

„Albrecht Dürer- das Genie der Renais­sance“ wird in einem Dia-Vor­trag der Volks­hoch­schu­le Bay­reuth am Mitt­woch, 20. März, um 20 Uhr, in sei­nen wich­tig­sten Wer­ken vor­ge­stellt. Albrecht Dürer wuchs in einem Umfeld von Gelehr­ten, Hand­wer­kern und Künst­lern im Nürn­ber­ger Burg­vier­tel auf, erlern­te das Kunst­hand­werk des Gold­schmieds bei sei­nem Vater und die Male­rei bei Micha­el Wol­ge­muth, bevor er als Künst­ler in ganz Deutsch­land, Nie­der­lan­de und Vene­dig bekannt wur­de. Er schuf bedeu­ten­de Por­träts, Altar­bil­der und die ersten Land­schafts­dar­stel­lun­gen in der Kunst. Im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, refe­riert Kle­mens Wutt­ke über den Mei­ster aus Nürnberg.