„Graf Wen­zels­laus, der Geräu­sche­samm­ler“ – Lesung für Erst- und Zweit­kläss­ler in Bayreuth

In der Black Box des RW21 fin­det im Rah­men der Wort­Spie­le 2013 des Bezirks Ober­fran­ken am Diens­tag, 19. März, ab 14 Uhr eine Lesung unter dem Titel „Graf Wen­zels­laus, der Geräu­sche­samm­ler“ für Erst- und Zweit­kläss­ler mit dem Autor Tho­mas J. Hauck statt. Der Ein­tritt ist frei.

Graf Wen­zels­laus zu Vege­sack ist Tüft­ler. Sei­ne neue­ste Erfin­dung ist ein Geräusche­ein­sau­ger, mit des­sen Hil­fe er unter­schied­lich­ste Geräu­sche in Ein­weck­glä­ser bannt.
23.747 ver­schie­de­ne hat er schon ein­ge­saugt, als das Unglück geschieht. Er bricht durch die Holz­die­len sei­ner Woh­nung, reißt zahl­lo­se Glä­ser mit sich und hängt fest. Aber er wäre kein guter Erfin­der, wenn ihm nicht dann doch noch eine Lösung einfiele…

Tho­mas Johan­nes Hauck ist Autor, Schau­spie­ler und bil­den­der Künst­ler. Mit sei­ner Fami­lie lebt er in Ber­lin. Neben Büchern schreibt er Tex­te fürs Thea­ter, arbei­tet an Ver­fil­mun­gen, insze­niert. Der 1958 in Lud­wigs­ha­fen gebo­re­ne Autor stu­dier­te Gra­fik und Design in Mann­heim und Schau­spiel und Tanz in Hei­del­berg. 2012 wur­de er für den Bereich „Lite­ra­tur für Kin­der und Jugend­li­che“ zum Hau­sa­cher Stadt­schrei­ber ernannt.