Ergeb­nis­se der CSU-Wahl­kreis­kon­fe­renz auf Klo­ster Banz

Die ober­frän­ki­sche CSU hat im Rah­men ihrer Wahl­kreis­kon­fe­renz auf Klo­ster Banz ihre per­so­nel­len Wei­chen für die Land­tags- und Bezirks­tags­wahl am 15. Sep­tem­ber gestellt. Auf Platz 1 der ofr. Land­tags-Wahl­kreis­li­ste der CSU wur­de die Umwelt­staats­se­kre­tä­rin Mela­nie Huml aus Bam­berg gewählt. Spit­zen­kan­di­dat für die Bezirks­tags­wahl ist erneut der bis­he­ri­ge Bezirks­tags­prä­si­dent und Bam­ber­ger Land­rat Dr. Gün­ter Denz­ler. Für den Kreis­ver­band Forch­heim kan­di­diert der 38 – jäh­ri­ge Rechts­an­walt und Kreis­rat Micha­el Hof­mann. Er wur­de auf Platz 12 der Ober­fran­ken­li­ste gewählt. Eben­falls auf Platz 12 der Bezirks­tags­li­ste kan­di­diert die 24 – jäh­ri­ge JU – Kreis­vor­sit­zen­de Ker­stin Nest­ro­jil aus Kir­cheh­ren­bach, die der­zeit ihr juri­sti­sches Staats­examen ablegt. Damit steht für die­se wich­ti­ge Bay­ern­wahl das Per­so­nal­ta­bleau der CSU im Land­kreis Forch­heim. Um das Direkt­man­dat im Stimm­kreis Forch­heim bewirbt sich erneut der bis­he­ri­ge CSU – Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth, für das Direkt­man­dat im Bezirks­tag kan­di­diert der Forch­hei­mer Ober­bür­ger­mei­ster und Bezirks­rat Franz Stumpf.