Bro­se Bas­kets: 97:104-Niederlage n. V. bei Phoe­nix Hagen

Die Bro­se Bas­kets haben am Sonn­tag­nach­mit­tag bei Phoe­nix Hagen die vier­te Nie­der­la­ge der lau­fen­den Beko BBL-Sai­son kas­siert. Mit 104:97 nach Ver­län­ge­rung setz­ten sich die Feu­er­vö­gel in der hei­mi­schen Ener­vie Are­na gegen Bam­berg durch. Anton Gavels 28 Punk­te reich­ten gegen die Hage­ner, die die Chan­cen, die die Bro­se Bas­kets ihnen gaben, effek­tiv aus­zu­nut­zen wuss­ten, nicht zum Sieg. Auf Sei­ten der Gast­ge­ber war Mark Dor­ris mit 28 Punk­ten bester Wer­fer, in der Schluss­pha­se waren es jedoch Lar­ry Gor­don, Devin White und Dino Gre­go­ry, die den Sieg ihres Teams per­fekt machten.

Ins­ge­samt 17 Ball­ver­lu­ste hat­ten die Gäste am Ende in der Sta­ti­stik ste­hen, gan­ze acht mehr als Phoe­nix Hagen. Gleich­zei­tig stand nur ein Ball­ge­winn im gesam­ten Spiel zu Buche, gegen­über sie­ben durch die Gast­ge­ber. Am Ende wies der Tabel­len­füh­rer zwar mit 48 Pro­zent (36 Tref­fer bei 75 Ver­su­chen) eine etwas bes­se­re Feld­wurf­quo­te auf als Hagen (46,5 Pro­zent / 40 Tref­fer bei 86 Ver­su­chen), an der Frei­wurf­li­nie hat­te das Team von Ingo Frey­er jedoch das deut­lich bes­ser Händ­chen. Bam­berg setz­te sie­ben von 20 Ver­su­chen dane­ben (65 Pro­zent) und damit genau die Punk­te­dif­fe­renz, die am Ende fehl­te. Hagen traf 12 von 15 Frei­wür­fen. Das Rebound­du­ell ent­schied zwar der deut­sche Mei­ster für sich (47:43), als es jedoch in der Cruncht­i­me der Ver­län­ge­rung dar­um ging, den Ball zu sichern, gestat­te­ten die Gäste den Feu­er­vö­geln zwei Offen­siv­re­bounds, die White schließ­lich in einen Drei­er zum vor­ent­schei­den­den 102:97 ummün­zen konnte.

Ins­ge­samt war die Par­tie von Anfang an eng, den bes­se­ren Start erwisch­te Hagen durch sechs Punk­te von Dino Gre­go­ry, das erste Vier­tel ende­te mit einer knap­pen 23:21-Führung für Bam­berg. Auch in der Fol­ge konn­te sich kein Team abset­zen, Hagen behielt in den ersten vier Minu­ten des zwei­ten Vier­tels leicht die Ober­hand, ehe Nach­bar per AND1 die Bro­se Bas­kets mit 31:32 wie­der in Füh­rung brach­te. Auf bis zu vier Punk­te konn­ten sich die­se dann abset­zen, ehe Lod­wick mit fünf Punk­ten in Fol­ge zurück­schlug (41:39). Gavel blieb es mit einem sei­ner sechs Drei­er vor­be­hal­ten, die 42:41-Halbzeitführung sei­nes Teams her­zu­stel­len. Auch in der zwei­ten Hälf­te setz­te sich zuerst kein Team ab – bis Lod­wick und White ihr Team mit 5 Punk­ten in Fol­ge mit 58:52 in Front brach­ten. Ren­froe schlug zwar für Drei zurück und Zir­bes glich 1:14 vor Ende des drit­ten Vier­tels zum 64:64 aus, in Füh­rung ging Bam­berg jedoch nicht mehr, statt­des­sen hieß es nach 30 Spiel­mi­nu­ten 70:66 aus Sicht der Gast­ge­ber. Im vier­ten Vier­tel bemüh­te sich Anton Gavel nach Kräf­ten, das Spiel zu Gun­sten der Bro­se Bas­kets zu dre­hen, erhielt jedoch nur wenig Unter­stüt­zung sei­ner Mann­schafts­kol­le­gen, statt­des­sen lief nun Adam Hess heiß. Zehn Punk­te steu­er­te er in den letz­ten sie­ben Minu­ten der regu­lä­ren Spiel­zeit bei, unter­stützt von Mark Dor­ris, führ­te er sein Team damit zu einer 86:79-Führung bei noch 3:29 zu spie­len. Matt Walsh über­nahm schließ­lich bei Bam­berg Ver­ant­wor­tung, sei­ne acht Punk­te ergänzt durch einen Frei­wurf von Alex Ren­froe ret­te­ten den Tabel­len­füh­rer in die Ver­län­ge­rung. Dank Walsh star­te­te die­se dann auch erfolg­reich – ehe wie­der Hess und Dor­ris zu Punk­ten kamen. 2:32 Minu­ten vor dem Ende glich Mas­sey zwar per Tip-in noch ein­mal zum 95:95 aus, zu vie­le Feh­ler auf Bam­ber­ger Sei­te ver­hin­der­ten aber ein erfolg­rei­ches Ende und den 22. Sai­son­sieg in der Beko BBL. Der End­stand lau­te­te 104:97 aus Sicht der Gastgeber.

Wei­ter geht es für die Bro­se Bas­kets nun am kom­men­den Don­ners­tag in der Tur­kish Air­lines Euro­league mit einem Aus­wärts­spiel bei Ana­do­lu Efes Istan­bul (19:00 Uhr / live SPORT1+). In der Beko BBL sind die Bam­ber­ger am näch­sten Sonn­tag wie­der im Ein­satz, dann steht ein Aus­wärts­spiel bei den FRA­PORT SKY­LI­NERS in Frank­furt auf dem Pro­gramm (15:00 Uhr / Live­stream auf beko​-bbl​.de).

Sta­ti­stik:

Phoe­nix Hagen: Bell 14, Hess 16, Dor­ris 25, Bleck dnp, Kru­el 6, Kra­mer dnp, Wendt 2, Gor­don 12, Lod­wick 15, Gre­go­ry 11, White 9.

Bro­se Bas­kets: Nach­bar 10, Tad­da 2, Schmidt dnp, Neu­mann dnp, Ford 7, Ren­froe 6, Jacob­sen 3, Mas­sey 14, Gavel 28, Zir­bes 9, Walsh 18.