Kri­mi-Par­odien, Magie und Trash-Vam­pi­re in Bamberg

Thomas Kastura. Foto: Cornelia Daig-Kastura

Tho­mas Kastu­ra. Foto: Cor­ne­lia Daig-Kastura

Die Bam­ber­ger Lese- und Klein­kunst­büh­ne Wort:Laut! star­tet am Don­ners­tag, 14. März, in die Sai­son 2013. Als Star­gast des Abends wird der Bam­ber­ger Kri­mi-Autor Tho­mas Kastu­ra ab 19.30 Uhr in der Poe­try­ART-Gale­rie (Nürn­ber­ger Stra­ße 23) Geschich­ten aus sei­nem neu­en Kri­mi-Band „Drei Mor­de zu wenig“ prä­sen­tie­ren. Im Mit­tel­punkt der skur­ri­len Kri­mi-Par­odien steht Bam­bergs außer­ge­wöhn­lich­stes Ermitt­ler-Duo: Staats­an­walt Brand­ei­sen und Kom­mis­sar Küps. Ob wil­de Geheim­dienst-Schie­ße­rei­en auf der Reg­nitz mit Dut­zen­den von Toten oder hoch­pro­zen­ti­ge Ermitt­lun­gen im ört­li­chen Mafia-Milieu – um Ver­bre­chen in der Dom­stadt auf­zu­klä­ren, scheu­en die bei­den Ermitt­ler kei­nen Auf­wand. Eben­falls beim Sai­son-Start dabei ist der Bam­ber­ger Zau­ber­künst­ler Timm Full. Zudem wird es eine wei­te­re Epi­so­de mit Bam­bergs tra­shig­stem Vam­pir­jä­ger Etzel­bert von Hus­sen geben sowie zwei Buch­vor­stel­lun­gen mit Ver­lo­sung. Der Ein­tritt ist frei. Da nur rund 25 Plät­ze in der Poe­try­ART-Gale­rie vor­han­den sind, wird um eine Platz­re­ser­vie­rung per E‑Mail an wortlautbamberg@​gmail.​com oder per Tele­fon unter 0951/20 83 103 (AB) gebeten.