MdL Gud­run Bren­del-Fischer: Bun­des­wei­tes Hil­fe­te­le­fon „Gewalt gegen Frau­en“ gestartet

Wie CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer mit­teilt, hat das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um ein Hil­fe­te­le­fon ein­ge­rich­tet, bei dem betrof­fe­nen Frau­en rund um die Uhr kom­pe­ten­te Ansprech­part­ne­rin­nen zur Sei­te ste­hen. Laut Gud­run Bren­del-Fischer gehört Gewalt gegen Frau­en in Deutsch­land lei­der zum All­tag. 40 Pro­zent sei­en schon ein­mal Opfer von kör­per­li­cher oder sexu­el­ler Gewalt gewor­den, oft in ihrem häus­li­chen Umfeld.

Die CSU-Poli­ti­ke­rin Gud­run Bren­del-Fischer hält die Ein­rich­tung des Hil­fe­te­le­fons für drin­gend erfor­der­lich. „Als orts­un­ab­hän­gi­ge und mehr­spra­chi­ge 24-Stun­den-Bera­tung schließt das neue Hil­fe­te­le­fon die Lücke im Netz­werk der Unter­stüt­zungs­ein­rich­tun­gen“, betont sie. So könn­ten Betrof­fe­ne auf Wunsch an Bera­tungs­stel­len und Ein­rich­tun­gen vor Ort wei­ter­ver­mit­telt wer­den. Das sen­ke die Hemm­schwel­le die­se Hilfs­an­ge­bo­te in Anspruch zu nehmen.

Unter der kos­ten­lo­sen Tele­fon­num­mer 08000 116 016 ist das Hil­fe­te­le­fon ab sofort erreich­bar. Auf www​.hil​fe​te​le​fon​.de kön­nen Frau­en auch über eine gesi­cher­te, anony­me und bar­rie­re­freie Online-Ver­bin­dung Kon­takt zu den Bera­te­rin­nen auf­neh­men. Men­schen aus dem sozia­len Umfeld der Frau­en und Fach­kräf­te kön­nen das Ange­bot eben­so nut­zen. „Für vie­le Frau­en kann das der ers­te Schritt in ein selbst­be­stimm­te­res Leben sein“, betont Gud­run Brendel-Fischer.