Fach­be­ra­te­rin­nen für Ernäh­rung im Volks­schul­be­reich infor­mier­ten sich über KErn

Dr. Wolfram Schaecke, Gudrun Brendel-Fischer, MdL, Ingrid Heinritzi-Martin, Irmgard Fischer, Guido Winter (Chef des Kulmbacher Landwirtschaftsamtes) und Dr. Michael Lüdke.

Dr. Wolf­ram Schaecke, Gud­run Bren­del-Fischer, MdL, Ingrid Hein­rit­zi-Mar­tin, Irm­gard Fischer, Gui­do Win­ter (Chef des Kulm­ba­cher Land­wirt­schafts­am­tes) und Dr. Micha­el Lüdke.

Die regio­na­le Ver­an­ke­rung des Kom­pe­tenz­zen­trums für Ernäh­rung (KErn) in Kulm­bach ist der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Gud­run Bren­del-Fischer sehr wich­tig. Des­halb gab sie den bei­den Fach­be­ra­te­rin­nen für Ernäh­rung im Volks­schul­be­reich Irm­gard Fischer und Ber­na­det­te Amon sowie Ingrid Hein­rit­zi-Mar­tin, der Lei­te­rin eines groß ange­leg­ten Ernäh­rungs­pro­jekts mit 600 Grund­schü­lern in Bay­reuth, Gele­gen­heit die Ein­rich­tung kennenzulernen.

Dr. Wolf­ram Schaecke, der Lei­ter des KErn mach­te deut­lich, dass in sei­nem Haus Ernäh­rungs­pro­jek­te den Schwer­punkt bil­den, die sich vor­ran­gig an Mul­ti­pli­ka­to­ren rich­ten. Gro­ße Her­aus­for­de­run­gen sei­en dabei der demo­gra­fi­sche Wan­del, die Regio­na­li­tät und die Nach­hal­tig­keit. Bis zum Som­mer 2013 lau­fe eine Stu­die zu Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung in Bay­ern. Neu ste­hen u.a. die The­men „Gesund Leben in der Schwan­ger­schaft“ sowie Ernäh­rung und Bewe­gung der drei- bis sechs-Jäh­ri­gen oder eine Daten­er­he­bung in der Gemein­schafts­ver­pfle­gung im Fokus.

Von einer erfreu­li­chen Betei­li­gung an den Qua­li­fi­zie­rungs­an­ge­bo­ten über das Clu­ster Ernäh­rung konn­te Clu­ster-Geschäfts­füh­rer und KErn-Bereichs­lei­ter Dr. Micha­el Lüd­ke berich­ten. Als regio­na­le Bei­spie­le nann­te er das „Ess­ba­re Fich­tel­ge­bir­ge e.V.“, das Wald-und-Wei­de-Pro­jekt und die Wei­ter­bil­dung zum Käsesommelier.

Die Abge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer sieht in den bei­den Stand­or­ten des Kom­pe­tenz­zen­trums in Frei­sing-Wei­hen­ste­phan und Kulm­bach eine gute Mög­lich­keit in Zusam­men­ar­beit mit den Schwer­punkt­äm­tern Ernäh­rung, die über­wie­gend in den Regie­rungs­haupt­städ­ten ange­sie­delt sind, Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te für Lehr­kräf­te und Erzie­he­rin­nen zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar