Leserbrief: "B470 Wimmelbach — 70 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung 5 Jahre zu spät"

Mit Freude habe ich gelesen, dass FW-Landrat Glauber eine 70km/h Geschwindigkeitsbeschränkung  vor den Wimmelbacher Ortseinfahrten angeordnet hat.

Zeit ist es geworden. Hat der Landrat mir doch auf meine entsprechende Forderung am 21.02.2008 bei einem Podiumsgespräch aller damaligen Landratskandidaten in Gasseldorf eine »Landratsentscheidung« noch in dieser Legislaturperiode vor gut 200 Bürgern zugesagt, worüber auch in der Presse berichtet wurde. Die Legislaturperiode endete am 31.04.2008.

Seit dem hat sich 5 lange Jahre von Seiten des Herrn Landrats nichts getan.

Die SPD Hausen und meine Person waren dafür weiter aktiv und haben mehr oder weniger im Jahrestakt Anträge im Gemeinderat, Brief an den Bay. Innenminister (persönlich übergeben), Einsatz der SPD-MdB Anette Kramme, usw. initiiert. Leider immer erfolglos.

Außer immer ähnlich lautenden Ablehnungsschreiben, z.B.: »Verkehrssicherheitsgründe des §45 … rechtfertigen eine weitere Beschränkung der höchstzulässigen Geschwindigkeit im vorliegenden Fall nicht«, »Die geschilderten massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen konnten somit nicht bestätigt werden«, »Das Verkehrsaufkommen ist nach der aktuellen Straßenverkehrszählung … sogar leicht rückläufig«, »Das Unfallgeschehen in den Ortsdurchfahrten von Wimmelbach und Oesdorf ist in den letzten Jahren erfreulicherweise unauffällig«.

So oder ähnlich lesen sich diese für mich als Kommunalpolitiker frustrierenden Antwortschreiben.

Nachdem nun die Wimmelbacher Bürger selber massiv Druck aufgebaut haben, scheint sich etwas zu bewegen. Die Wahlen nahen, da will man doch bei den Bürgern glänzen. Unruhe ganzer Dörfer sind nicht zu gebrauchen.

CSU-MdL Nöth springt wie so oft auf das gesattelte Pferd auf.

Vor zwei Jahren hat er mir noch einen Brief in beleidigter Tonart geschrieben, in dem er die Verantwortung an die Gemeinde Hausen abschiebt und erklärt: »Ich selbst kann die Situation nicht beurteilen… Im übrigen war das Thema der Geschwindigkeitsbeschränkung zunächst kein Thema meiner Anfrage«.

Es ist zu hoffen, dass zumindest dieser minimale Bürgerschutz jetzt wirklich kommt und der Landrat sein 5 Jahre altes Versprechen hält.

Noch stehen die 70 km/h-Schilder nicht, noch einmal 5 Jahre möchten die Wimmelbacher darauf nicht warten.

Gerd Zimmer
Vorsitzender SPD Hausen