Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 22.02.2013

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Geschwindigkeitskontrolle

Gößweinstein. In der Weinstraße in Kleingesee wurde am Donnerstag gegen Mittag von Beamten der Polizeiinspektion Ebermannstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Drei Fahrzeugführer fuhren in der 30-er-Zone zu schnell und müssen ein Verwarnungsgeld bezahlen. Der Schnellste erreichte eine Geschwindigkeit von 48 km/h.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Eggolsheim, Lkr Forchheim. Eine leichtverletzte Person und 4500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstag Vormittag auf der Kreisstraße von Kauernhofen Richtung Eggolsheim ereignete. Ein 34-jähriger Pkw-Skoda-Fahrer wollte am Ortsbeginn Eggolsheim geradeaus die Kreuzung überqueren. Hierbei übersah er die 36-jährige Fahrerin eines VW-Golf und stieß mit dieser zusammen. Die Frau erlitt ein HWS-Trauma. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand Totalschaden.

Sonstiges

Hausen, Lkr Forchheim. Aufgrund eines Presseaufrufes bezüglich einer Sachbeschädigung an einem Pkw meldete sich am Donnerstag ein weiterer Geschädigter. Von seinem Pkw, Marke Renault/Megane wurde ebenfalls im Zeitraum vom Montag, 18.00 Uhr bis Dienstag, 07.10 Uhr das Emblem abgekratzt. Das Fahrzeug war in der Burker Straße in Wimmelbach abgestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 1000 Euro. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

VW Caravelle verkratzt

BAMBERG. Mit einem unbekannten Gegenstand verkratzte ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen in der Gereuthstraße geparkten, silbernen, VW Caravelle und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Mutwillig Scheibe eingeschlagen

BAMBERG. Grundlos und mutwillig schlug in den Morgenstunden des Freitags ein junger Mann im Flur eines Lokals in der Sandstraße mit der Faust gegen die Glasscheibe eines Werbeträgers, so dass diese komplett zerbrach und Schaden in Höhe von 120 Euro entstand. Der Sachbeschädiger verletzte sich dabei selbst und erlitt leichte Schnittwunden.

Unfallfluchten

Unfallflucht wurde beobachtet

BAMBERG. Der Fahrer eines Wohnmobils wurde am Dienstagvormittag in der Moosstraße beobachtet, als dieser beim Ausparken gegen einen hinter ihm abgestellten Ford Focus stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Da das Kennzeichen von dem aufmerksamen Zeugen notiert worden war, konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Einen Anstoß hatte er angeblich nicht bemerkt.

Nicht um Schaden gekümmert

BAMBERG. Donnerstagnacht stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Straße Am Börstig gegen ein Stopschild, so dass dieses komplett abgeknickt wurde. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher und hinterließ Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zur Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Verkehrsunfälle

Mit Müllfahrzeug zusammen gestoßen

BAMBERG. Ein Golf-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen die Moosstraße stadteinwärts und wollte nach der Unterführung nach links in die Nürnberger Straße einbiegen. Dabei übersah den Fahrer eines Müllfahrzeuges, welcher die Kreuzung in gerader Richtung überqueren wollte und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 3500 Euro geschätzt.

Volvo-Fahrer übersehen

BAMBERG. Während ihrer Fahrt in der Starkenfeldstraße erkannte eine VW-Fahrerin am Donnerstagmittag auf dem rechten Fahrstreifen einen zum Einparken rückwärts fahrenden Autofahrer. Als sie daraufhin den Fahrstreifen wechseln wollte, übersah sie einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Volvo-Fahrer und es krachte. Beim Zusammenstoß entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro.

Sachbeschädigungen

VW Caravelle verkratzt

BAMBERG. Mit einem unbekannten Gegenstand verkratzte ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen in der Gereuthstraße geparkten, silbernen, VW Caravelle und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Mutwillig Scheibe eingeschlagen

BAMBERG. Grundlos und mutwillig schlug in den Morgenstunden des Freitags ein junger Mann im Flur eines Lokals in der Sandstraße mit der Faust gegen die Glasscheibe eines Werbeträgers, so dass diese komplett zerbrach und Schaden in Höhe von 120 Euro entstand. Der Sachbeschädiger verletzte sich dabei selbst und erlitt leichte Schnittwunden.

Unfallfluchten

Unfallflucht wurde beobachtet

BAMBERG. Der Fahrer eines Wohnmobils wurde am Dienstagvormittag in der Moosstraße beobachtet, als dieser beim Ausparken gegen einen hinter ihm abgestellten Ford Focus stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Da das Kennzeichen von dem aufmerksamen Zeugen notiert worden war, konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Einen Anstoß hatte er angeblich nicht bemerkt.

Nicht um Schaden gekümmert

BAMBERG. Donnerstagnacht stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Straße Am Börstig gegen ein Stopschild, so dass dieses komplett abgeknickt wurde. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher und hinterließ Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zur Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Verkehrsunfälle

Mit Müllfahrzeug zusammen gestoßen

BAMBERG. Ein Golf-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen die Moosstraße stadteinwärts und wollte nach der Unterführung nach links in die Nürnberger Straße einbiegen. Dabei übersah den Fahrer eines Müllfahrzeuges, welcher die Kreuzung in gerader Richtung überqueren wollte und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 3500 Euro geschätzt.

Volvo-Fahrer übersehen

BAMBERG. Während ihrer Fahrt in der Starkenfeldstraße erkannte eine VW-Fahrerin am Donnerstagmittag auf dem rechten Fahrstreifen einen zum Einparken rückwärts fahrenden Autofahrer. Als sie daraufhin den Fahrstreifen wechseln wollte, übersah sie einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Volvo-Fahrer und es krachte. Beim Zusammenstoß entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Messer am Fahrrad befestigt

BAMBERG. Donnerstagnachmittag wurde in der Zollnerstraße ein Fahrradfahrer festgestellt, der mit einem Kabelbinder ein Messer mit einer Klingenlänge von 21 cm am Rahmen seines Fahrrades angebracht hatte. Das Messer war griffbereit und konnte ohne Probleme aus der Halterung gezogen werden. Bei der Kontrolle wurde außerdem noch ein Schlagring aufgefunden. Den 40-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Das Messer und der Schlagring wurden sichergestellt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

BAYREUTH. Ein bisher unbekannter Täter schlug eine Delle in die Kühlerhaube eines Pkw. Das Fahrzeug, ein schwarzer Seat, war am Donnerstag, 21.02.13, kurz nach 07.00 Uhr, in Bayreuth, Kreuz ordnungsgemäß geparkt worden. Kurz nach 15.00 Uhr stellte die Halterin des Pkw dann fest, dass jemand eine Delle in die Kühlerhaube geschlagen hatte. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Stadt, Tel. 0921/506-2130.