Ober­frän­ki­sche Wirt­schaft: „Inno­va­ti­on kon­kret – Men­schen gewinnen“

Das Ost­baye­ri­sche Tech­no­lo­gie-Trans­fer-Insti­tut e.V. (OTTI) und Best-Prac­ti­ce-Unter­neh­men geben Tipps für eine erfolg­rei­che Zukunft

Die Rei­he der OTTI-Foren befin­det sich nun im sech­sten Jahr. Mit dem zwei­ten The­ma in 2013 „Inno­va­ti­on kon­kret – Men­schen gewin­nen“ laden das OTTI und sei­ne Ver­an­stal­tungs­part­ner, die IHK zu Coburg, die HWK für Ober­fran­ken und der Land­kreis Lich­ten­fels am 04. März 2013 ab 17:00 Uhr in die IHK zu Coburg ein. Ange­spro­chen sind alle, die an Pra­xistipps zum Erschlie­ßen von Inno­va­ti­ons­po­ten­zia­len in der Pro­duk­ti­on inter­es­siert sind. Die Best-Prac­ti­ce-Unter­neh­men L‑3 Com­mu­ni­ca­ti­ons Magnet Motor GmbH und die TESE­ON GmbH zei­gen, wie Inno­va­ti­ons­po­ten­zia­le in der Pro­duk­ti­on iden­ti­fi­ziert und genutzt wer­den können.

Die Teil­nah­me am Forum ist kosten­los, jedoch wird um vor­he­ri­ge schrift­li­che Anmel­dung gebeten.

Das Leit­the­ma des Forums hat sei­nen Ursprung im OTTI-Qua­li­fi­zie­rungs­pro­jekt „Inno­va­ti­ons­po­ten­zia­le in der Pro­duk­ti­on syste­ma­tisch erken­nen und metho­disch rea­li­sie­ren“, das von OTTI in Koope­ra­ti­on mit dem Clu­ster Mecha­tro­nik & Auto­ma­ti­on im Auf­trag des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Arbeit und Sozi­al­ord­nung, Fami­lie und Frau­en das Qua­li­fi­zie­rungs­pro­jekt durch­ge­führt wird. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den über 30 Teil­neh­mer aus 14 baye­ri­schen Unter­neh­men von OTTI wei­ter­qua­li­fi­ziert. Das Pro­jekt wird aus Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds mitfinanziert.

Ingo Ober­häu­ser (OTTI e.V.) berich­tet über die Pro­jekt­er­kennt­nis­se zu den ent­schei­den­den Stell­schrau­ben bei der Umset­zung von Ideen und stellt die pas­sen­den Qua­li­fi­zie­rungs­an­sät­ze vor. Aus der betrieb­li­chen Pra­xis berich­ten Dr.-Ing. Tho­mas Braun Geschäfts­füh­rer der TESE­ON GmbH, Gar­ching und Andre­as Hei­land, Direc­tor Ope­ra­ti­ons bei L‑3 Com­mu­ni­ca­ti­ons Magnet-Motor GmbH, Starnberg.

Dr.-Ing. Tho­mas Braun zeigt, wie mit­tels Kom­ple­xi­täts­ma­nage­ment Pro­duk­te und Her­stel­lungs­ver­fah­ren opti­miert wer­den und damit Inno­va­tio­nen vor­an­ge­trie­ben wer­den. Andre­as Hei­land stellt die Umset­zung der Pro­jekt­in­hal­te in die betrieb­li­che Pra­xis am Bei­spiel der Über­füh­rung einer Pro­to­typ­ent­wick­lung in eine Klein­se­ri­en­pro­duk­ti­on vor. Im Anschluss an die Vor­trä­ge besteht die Mög­lich­keit, die The­men beim anschlie­ßen­den Net­wor­king am Buf­fet zu vertiefen.

OTTI – Forum: DIE Platt­form für Wis­sens­trans­fer und Netzwerkarbeit

Mit der Rei­he OTTI-Foren infor­miert das OTTI über aktu­el­le und zukunfts­ge­rich­te­te The­men für Unter­neh­men. OTTI und sei­nen Part­nern ist es ein Anlie­gen, den Wis­sens­trans­fer in Ost­bay­ern zu för­dern und eine Platt­form für zwang­lo­se Gesprä­che zu schaf­fen. Lang­fri­sti­ger Unter­neh­mens­er­folg basiert auf der Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit. Des­halb gehört das The­ma „Inno­va­ti­on“ schon seit vie­len Jah­ren zum OTTI – Port­fo­lio. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www​.otti​.de