Musik­schul­kon­gress 2013 in Bam­berg: „Fas­zi­na­ti­on Musikschule!“

Symbolbild Bildung

Vom 26. bis 28. April 2013 fin­det in der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le Bam­berg der 22. Musik­schul­kon­gress statt

Vom 26. bis 28. April 2013 ist Bam­berg der zen­tra­le Treff­punkt der Musik­schul­päd­ago­gen. Über 1.500 Fach­be­su­cher erwar­tet der Ver­band deut­scher Musik­schu­len (VdM) zu die­sem bun­des­weit größ­ten musik­päd­ago­gi­schen Kon­gress in die Kon­zert- und Kon­gress­hal­le Bam­berg. Ein­ge­la­den sind Musik­schul­lei­ter und Musik­päd­ago­gen aus rund 950 Musik­schu­len in ganz Deutsch­land. In fast 60 Arbeits­grup­pen, The­men­fo­ren, und Ple­nums­ver­an­stal­tun­gen wird ein breit gefä­cher­tes Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm angeboten.

Das The­men­spek­trum reicht dabei von „Musi­ka­li­sche Bil­dung vom Lebens­an­fang an“ zu „Smart­pho­nes, Tips, Apps & Tabs im Musik­un­ter­richt“, von „Neu­er Musik“ zu „Musik­schu­le und lebens­lan­ges Ler­nen“, von „Sin­gen und Impro­vi­sie­ren“ zu „Body­groo­ve-Kids“, von instru­men­tal­päd­ago­gi­schen zu inter­kul­tu­rel­len Ange­bo­ten und Fra­ge­stel­lun­gen. Unter dem Mot­to „Fas­zi­na­ti­on Musik­schu­le!“ will der VdM das Fas­zi­nie­ren­de an der öffent­li­chen Musik­schu­le, die sich grund­le­gen­den Zeit­strö­mun­gen stellt, ohne ihr Gesicht zu ver­lie­ren, in den Vor­der­grund stel­len. Die öffent­li­chen Musik­schu­len dabei sind ein Garant für eine kon­ti­nu­ier­li­che und qua­li­täts­vol­le musi­ka­li­sche Bil­dung als wesent­li­chen Teil der deut­schen Bil­dungs­land­schaft in Deutsch­land. Sie spie­len eine wich­ti­ge Rol­le in der aktu­el­len und zukünf­ti­gen Bildungsdiskussion.

Eröff­net wird der Kon­gress am 26. April durch Staats­se­kre­tär Lutz Strop­pe, Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend, von Mela­nie Huml, MdL, Staats­se­kre­tä­rin im Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Gesund­heit und von Bür­ger­mei­ster Wer­ner Hipe­li­us, Kul­tur- und Schul­re­fe­rent der Stadt Bam­berg. Den Eröff­nungs­vor­trag hält der Prä­si­dent des Deut­schen Städ­te­ta­ges Chri­sti­an Ude, Ober­bür­ger­mei­ster der Lan­des­haupt­stadt München.
Andre­as Star­ke, Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg und Gün­ther Denz­ler Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg, freu­en sich, „dass Bam­berg im April 2013 im Zen­trum des musik­päd­ago­gi­schen und musik­schul­po­li­ti­schen Inter­es­ses steht“ und erhof­fen sich „neue Impul­se für die gesam­te kul­tu­rel­le Arbeit in unse­rem Land“. Sehr am Her­zen lie­ge ihnen die musi­ka­li­sche Basis­ar­beit und die För­de­rung des musi­ka­li­schen Nach­wuch­ses, die in erster Linie von den Musik­schu­len in Stadt und Land sicher­ge­stellt wer­den: „Hier arbei­ten hoch qua­li­fi­zier­te und enga­gier­te Lehr­kräf­te, die sowohl für gut aus­ge­bil­de­ten Nach­wuchs im gro­ßen Bereich des Lai­en­mu­si­zie­rens sor­gen, als auch in den För­der­klas­sen pro­fes­sio­nell ori­en­tier­ten Nach­wuchs auf einen musi­ka­li­schen Berufs­weg vorbereiten.“

Der VdM ist der Fach- und Trä­ger­ver­band der öffent­li­chen gemein­nüt­zi­gen Musik­schu­len, in denen an bun­des­weit 4.000 Stand­or­ten über eine Mil­li­on Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne von 38.000 Fach­lehr­kräf­ten im gesam­ten Spek­trum des Musi­zie­rens unter­rich­tet wer­den. Er enga­giert sich als Fach­part­ner für die bun­des­wei­te Ent­wick­lung und Umset­zung musi­ka­li­scher Jugend- und Erwach­sen­bil­dung. Der Kon­gress in Bam­berg wird in Zusam­men­ar­beit mit dem Ver­band Baye­ri­scher Sing- und Musik­schu­len ver­an­stal­tet. Geför­dert wird der Kon­gress vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend, vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wis­sen­schaft, For­schung und Kul­tur, vom Land­kreis Bam­berg und der Stadt Bamberg.

Das Gesamt­pro­gramm des Kon­gres­ses ist auf den Inter­net­sei­ten des VdM unter www​.musik​schu​len​.de einsehbar.