MdL Gudrun Brendel-Fischer: "Ausbau des lebenslangen Lernens"

„Eine gerechte Lösung muss herauskommen, auch wenn’s etwas länger dauert“, so CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer zum aktuellen Abstimmungsprozess mit der FDP im Rahmen der Abschaffung der Studienbeiträge. Es müsse aber auch mit Zuschüssen zu den Meisterprüfungen ein Signal für die berufliche Bildung gesetzt werden. Für eine Abschaffung des Schulgeldes in den Altenhilfeschulen sei die Zeit ebenfalls reif.

„Dabei geht es nicht um Ausschüttungen im Gießkannenprinzip, sondern um sinnvolle Unterstützung im Sinne eines lebenslangen Lernens“, betont Gudrun Brendel-Fischer, weshalb sie eine Ausweitung des kostenfreien Kindergartenbesuchs beispielsweise für wenig zielführend halte.

„Bereits heute übernimmt der Staat für ein Drittel der Kinder die Betreuungskosten, wenn die Eltern einkommensschwach sind“, erklärt die CSU-Politikerin, Mitglied im sozialpolitischen Ausschuss des Landtags. „Mir liegt die Entlastung des Personals am Herzen, hier müssen wir Prioritäten setzen. Hier sollten wir in den Anstellungsschlüssel investieren“, fordert Gudrun Brendel-Fischer.