Feuer im Pegnitzer Autohaus – Brandursache geklärt

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Ein technischer Defekt ist die Ursache für den schadensträchtigen Brand vom Mittwochabend in Pegnitz. Bei dem Feuer in einem Autohaus in der Ganghofer Straße entstand ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro.

Aufgrund der gesicherten Spuren an dem ausgebrannten Wagen in der Ausstellungshalle gelang es den Brandfahndern der Bayreuther Kriminalpolizei, am Donnerstag die Ursache für das Feuer zu klären. Demnach setzte ein Defekt an einem angesteckten Ladegerät den 1er-BMW in Brand. Das brennende Fahrzeug beschädigte schließlich die Decke des Gebäudes und die enorme Rußentwicklung zog die restlichen sieben Neuwagen in der Ausstellungshalle stark in Mitleidenschaft.