Bay­reu­ther Stu­die­ren­de wie­der auf Platz 1

Symbolbild Bildung

Bereits 2011 hat­te ein Team aus Bay­reuth den Vor­ent­scheid bei der KPMG’s Inter­na­tio­nal Case Com­pe­ti­ti­on gewon­nen. Nun ging auch im lau­fen­den Wett­be­werb der erste Platz im regio­na­len Vor­ent­scheid nach Bay­reuth. Das Team der Stu­die­ren­den Isa­bell Schir­mer, Flo­ri­an Schuch, Lisa Städt­ler und Alex­an­der Wester­mann behielt in dem Fall­stu­di­en­wett­be­werb auch gegen star­ke Kon­kur­ren­ten wei­te­rer Uni­ver­si­tä­ten die Ner­ven. Sie über­zeug­ten die Juro­ren und qua­li­fi­zier­ten sich durch den Sieg für die bun­des­wei­te End­aus­schei­dung vom 1. bis 3. März 2013 in Ber­lin. Dort tritt das „gemisch­te“ Bay­reu­ther Team aus Stu­die­ren­den der Bache­lor- Stu­di­en­gän­ge Betriebs­wirt­schafts­leh­re (BWL), Inter­na­tio­na­le Wirt­schaft und Ent­wick­lung (IWE) und Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics (P&E) – gegen fünf wei­te­re regio­na­le Sie­ger­teams an. Der Gewin­ner wird Deutsch­land beim inter­na­tio­na­len Fina­le im April 2013 in Madrid vertreten.

Das Bay­reu­ther Team war über den Lehr­stuhl BWL I (Finanz­wirt­schaft und Bank­be­triebs­leh­re, Pro­fes­sor Dr. Klaus Schä­fer) ange­mel­det, der sich über das Preis­geld von 2.000 Euro zum Ein­satz für Leh­re und For­schung freu­en darf.

Hin­ter­grund:

KPMG ist ein welt­wei­tes Netz­werk von Wirt­schafts­prü­fungs- und Bera­tungs­un­ter­neh­men mit rund 152.000 Mit­ar­bei­tern in 156 Län­dern, in Deutsch­land arbei­ten 8.600 Mit­ar­bei­ter an mehr als 20 Stand­or­ten. In der jähr­lich statt­fin­den­den Inter­na­tio­nal Case Com­pe­ti­ti­on bie­tet KPMG inter­es­sier­ten Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit, ihr unter­neh­me­ri­sches Den­ken und Han­deln bei der Bear­bei­tung von Fall­stu­di­en unter Beweis zu stellen.

Die Teams, die aus jeweils 4 Stu­die­ren­den, bear­bei­ten eine Fall­stu­die, deren Ergeb­nis­se vor einer Jury, bestehend aus erfah­re­nen KPMG-Mit­ar­bei­tern, auf Eng­lisch prä­sen­tiert wer­den. Gefragt sind Ana­ly­se­fä­hig­keit, Fach­kom­pe­tenz, inter­dis­zi­pli­nä­res Den­ken und – nicht zuletzt – Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen und ein „funk­tio­nie­ren­des Team“. Die Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­den fan­den in den KPMG-Nie­der­las­sun­gen in Ber­lin, Düs­sel­dorf, Frank­furt, Mün­chen, Ham­burg und Stutt­gart statt.