Erzbischof Dr. Ludwig Schick empfing die Diözesanleitung des Malteser Hilfsdienstes e.V.

„Die Malteser Jugendarbeit liegt mir am Herzen“

Erzbischof Dr. Ludwig Schick (2.v.r.) empfing die Diözesanleitung der Malteser: Diözesanleiter Johannes von Grafenstein, stv. Diözesanleiterin Hana Gräfin Bentzel-Sturmfeder-Horneck und Diözesangeschäftsführer Achim Hölper

Erzbischof Dr. Ludwig Schick (2.v.r.) empfing die Diözesanleitung der Malteser: Diözesanleiter Johannes von Grafenstein, stv. Diözesanleiterin Hana Gräfin Bentzel-Sturmfeder-Horneck und Diözesangeschäftsführer Achim Hölper

Zu einem ausführlichen Gedankenaustausch empfing der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick die neue Diözesanleitung des Malteser Hilfsdienstes e.V. im Erzbistum Bamberg. Neben einem Bericht über die aktuelle Situation des Malteser Hilfsdienstes in der Erzdiözese Bamberg war es den Malteser ein Anliegen Erzbischof Schick persönlich kennenzulernen und für die gute Zusammenarbeit und die bisherige Unterstützung bei der Erfüllung des Malteser-Auftrages zu Danken. Als kleines Zeichen der Verbundenheit konnte Diözesanleiter Johannes von Grafenstein dem Erzbischof ein Bild der Patronin des Ordens, der „Hl. Muttergottes von Philermos“ überreichen. Schick, der die engagierte Arbeit der Malteser kennt und schätzt, zeigte besonders Interesse an der zukünftigen Ausrichtung der Malteserarbeit in seiner Diözese. Er bedankte sich bei der Diözesanleitung der Malteser für die bisherige Unterstützung und die offene Bereitschaft zur Zusammenarbeit in seinem Bistum und sprach ihr Mut zu, sich weiter im Dienst am Nächsten zu engagieren, besonders in der Jugendarbeit die ihm sehr am Herzen liegt. Ein besonderes Anliegen war es dem Erzbischof die Malteser zu bitten sich auch weiter in den verschiedenen Hilfsprojekten von Malteser International, vor allem in Afrika zu engagieren.

Die Malteser sind mit fast 22.000 Fördermitglieder und 1.170 Aktiven Mitgliedern einer der größten Laienverbände in der Erzdiözese Bamberg. Diese engagieren sich ehrenamtlich an 9 Standorten in verschiedenen Bereichen im sozialen Ehrenamt, in der Alten- und Behindertenarbeit, im Katastrophenschutz, in der Psychosozialen Notfallversorgung und in der Auslandshilfe. Darüber hinaus sind rund 400 Mitarbeiter im Behindertenfahrdienst, im Malteser Menüservice, im Rettungsdienst, im Auslandsrückholdienst und in der Sozialpflegerischen- und Erste-Hilfe-Ausbildung tätig. Die Malteser Jugend mit 300 Mitgliedern bietet neben einer sinnvollen Freizeitgestaltung und Engagement in vielen Sozialen und gesellschaftspolitische Fragen auch die Kooperation mit Schulen beim Aufbau eines Schulsanitätsdienstes. Weitere Infos unter: www.malteser-bamberg.de