Stadt Bay­reuth bie­tet für Senio­ren eine Fahrt ins öster­rei­chi­sche Burgenland

Vom 12. bis 19. Mai – Anmel­dung beim Seniorenamt

Die Stadt Bay­reuth bie­tet für Senio­ren eine Fahrt ins öster­rei­chi­sche Bur­gen­land an, die für die Zeit vom 12. bis 19. Mai geplant ist. Auf dem Pro­gramm ste­hen Aus­flü­ge und Besich­ti­gun­gen, es geht unter ande­rem nach Eisen­stadt, Wien, Graz und Rai­ding, eben­so sind Begeg­nun­gen im Rah­men der Kul­tur-Part­ner­schaft vor­ge­se­hen, die Bay­reuth seit 1990 mit dem Bur­gen­land pflegt. In Graz wer­den Schloss Eggen­berg und Stift Rein besich­tigt. Im Kel­ler­vier­tel von Hei­li­gen­brunn besucht die Rei­se­grup­pe die auf der gan­zen Welt ein­zig­ar­ti­gen Stroh­kel­ler aus dem 18 Jahr­hun­dert. In Wien ste­hen das Sis­si Muse­um und die Kai­se­rap­par­te­ments in der Hof­burg auf dem Pro­gramm. Die Rei­se­lei­tung über­nimmt Drit­te Bür­ger­mei­ste­rin Dr. Bea­te Kuhn.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­de­mög­lich­kei­ten gibt es beim Senio­ren­amt der Stadt Bay­reuth, Tele­fon (09 21) 25–16 19.