Wohn­haus­brand in Neu­stadt a. d. Aisch

Symbolbild Polizei

Neustadt/​Aisch (ots) – Gestern Nach­mit­tag (06.02.2013) geriet ein ehe­ma­li­ges land­wirt­schaft­li­ches Anwe­sen in Neustadt/​Aisch in Brand. Zwei Per­so­nen wur­den hier­bei verletzt.

Kurz vor 14:00 Uhr alar­mier­te ein Pas­sant per Not­ruf die Ein­satz­zen­tra­le des Poli­zei­prä­si­di­ums Mit­tel­fran­ken. Den Ein­satz­kräf­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Neustadt/​Aisch gelang es schnell, den Brand in der Alten Bahn­hof­stra­ße unter ihre Kon­trol­le zu brin­gen und abzu­lö­schen. Der Not­arzt und die hin­zu­ge­zo­ge­nen Sani­täts­kräf­te ver­sorg­ten das dort woh­nen­de älte­re Ehe­paar. Der 73-Jäh­ri­ge und sei­ne 75-jäh­ri­ge Frau muss­ten mit Rauch­gas­into­xi­ka­ti­on in ein Kli­ni­kum gebracht werden.

Bei dem Brand wur­de unter ande­rem die Küche des Wohn­hau­ses völ­lig zer­stört. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird der­zeit auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

Die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Ans­bach haben die Ermitt­lun­gen vor Ort zur Brand­ur­sa­che aufgenommen.