Musik, Gesang und Texte zur Leidensgeschichte Christi: Pfalzmuseum Forchheim veranstaltet "Fränkische Passion"

Mit der Volksmusikgruppe „Kemmärä Kuckuck am 03.03. und 17.03.2013

„Kemmärä Kuckuck“

„Kemmärä Kuckuck“

Die Fränkische Passion, einen Wortgottesdienst in fränkischer Mundart, veranstaltet das Pfalzmuseum Forchheim zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken am 03.März um 17.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Martin, Forchheim und am 17.März um 17.00 Uhr in der Kirche St. Otilie in Kersbach. Nach einem kurzen Rückblick auf das Leben des Herrn wird die Leidensgeschichte vom Abendmahl, dem Gang zum Ölberg, der Verurteilung, dem Kreuzweg bis zur Kreuzigung auf Fränkisch von Marion Töppke gelesen. Die Volksmusikgruppe „Kemmärä Kuckuck“ umrahmt die Geschichte besinnlich mit Musik und Passionsliedern aus Franken: Unter der Leitung von Hans-Dieter Ruß (Akkordeon) spielen und singen Marion Töppke (Hackbrett), Hermann Utter (Kontrabass), Maria Kutzelmann, Klothilde Utter und Josefine Walther (Gesang). Auf einer Leinwand werden meditative Bilder aus der Heimat und der Passionskrippenaus-stellung gezeigt. Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden sind willkommen und gehen an die Pfarrgemeinde St. Martin.

Ort und Zeit:

  • 03.03.2013, 17.00 Uhr, Stadtpfarrkirche St. Martin
  • 17.03.2013, 17.00 Uhr, Kirche St. Otilie, Kersbach
  • Eintritt frei (freiwillige Spenden kommen der Pfarrei St. Martin zugute)

Kontakt:
Pfalzmuseum Forchheim
Christina König M.A.
Kapellenstr. 16
91301 Forchheim
Tel. 09191/714-384, Fax: 09191/714-375
E-Mail: kaiserpfalz@forchheim.de
Internet: http://www.forchheim.de