Bischof Theotonius Gomes aus Bangladesch kommt zu diözesaner MISEREOR-Eröffnung

Gemeinsamer Gottesdienst mit Erzbischof Ludwig Schick in Vierzehnheiligen

(bbk) Gemeinsam eröffnen Erzbischof Ludwig Schick und der Weihbischof der Erzdiözese Dhaka (Bangladesch), Theotonius Gomes CSC, die diesjährige MISEREOR-Fastenaktion im Erzbistum Bamberg. Beide Bischöfe feiern am Sonntag, 24. Februar um 10.30 Uhr in Vierzehnheiligen einen festlichen Gottesdienst. Bereits um 9.45 Uhr startet die Hungertuchwallfahrt vom Seubelsdorfer Kreuz hinauf nach Vierzehnheiligen.

Im Anschluss an den Festgottesdienst ist ein Fastenessen im benachbarten Diözesanhaus geplant. Im Rahmen dieses Fastenessens werden verschiedene kirchliche Institutionen und Einrichtungen ihre MISEREOR-Aktionen präsentieren.

Der Weltkirchenreferent des Erzbistums Bamberg, Michael Kleiner, moderiert um 14.00 Uhr eine „Interviewpredigt“ mit Bischof Gomes aus Bangladesch und Erzbischof Schick. Das Thema dieses Gesprächs lautet: „Glaube und Hunger“

Bereits am Vorabend (23. Februar) sind Jugendliche und jung gebliebene zu einem Jugendgottesdienst um 18.00 Uhr nach Burgkunstadt (Dekanat Lichtenfels) eingeladen. Weihbischof Gomes wird diesen Vorabendgottesdienst zelebrieren.

Schon seit einigen Jahren setzt sich Weihbischof Gomes für mehr globale Gerechtigkeit ein. Der 74-Jährige fordert eine engagierte Diskussion und einen neuen Stellenwert von Fragen der Landwirtschaft. So kritisiert er in seiner Heimat Bangladesch die starke Konzentration auf den Reisanbau, der viel Wasser benötigt. Außerdem bemängelt er den Konsum von Nahrungsmitteln in den Industrieländern, die für andere Zwecke verwendet werden.

Theotonius Gomes ist Ordensmann der Kongregation vom Heiligen Kreuz. Er wurde im April 1979 zum Bischof geweiht und ist seit 1996 Weihbischof der Erzdiözese Dhaka. 20 Jahre lang, von 1987 bis 2007, war er Generalsekretär der Bischofskonferenz von Bangladesch. Seit 2006 ist er Präsident der Caritas von Bangladesch. Im Jahr 2010 nahm Weihbischof Gomes an dem von MISEREOR organisierten Süd-Süd Dialog über den Klimawandel in Rom teil. Bangladesch ist wegen des steigenden Meeresspiegels besonders vom Klimawandel bedroht.

Weihbischof Gomes ist als MISEREOR-Gast im Erzbistum Bamberg unterwegs.