Brand in Lagerhalle

Symbolbild Polizei

BAU­NACH, LKR. BAM­BERG. Am Frei­tag­nach­mit­tag brann­te es in einer Lager­hal­le in Bau­nach. Als Ursa­che kommt ein tech­ni­scher Defekt in Frage.

Gegen 14 Uhr brach am Frei­tag der Brand in einer Lager­hal­le in der Hass­berg­stra­ße in Bau­nach aus. Ein 61-jäh­ri­ger Mit­ar­bei­ter bemerk­te einen lau­ten Knall und wenig spä­ter eine star­ke Rauch­ent­wick­lung. Er und sei­ne Kol­le­gen reagier­ten gei­stes­ge­gen­wär­tig und flüch­te­ten sofort aus dem Lager.

Die Feu­er­weh­ren aus Bau­nach, Unte­robern­dorf und Brei­ten­güß­bach brach­ten den Brand schnell unter Kon­trol­le. Die Ermitt­lun­gen haben die Brand­spe­zia­li­sten der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg über­nom­men. Nach den der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen liegt zwei­fels­frei ein tech­ni­scher Defekt als Brand­ur­sa­che vor.

Für Per­so­nen bestand zu kei­nem Zeit­punkt Gefahr. Da das gesam­te Gebäu­de stark ver­ruß­te, ent­stand ein Scha­den in Höhe von zir­ka 60.000 Euro.