Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 01.02.2013

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Ebermannstadt. Während der vergangenen Woche wurde am Ortseingang von Gasseldorf kommend ein Verkehrszeichen mit dem Hinweis für Tankstelle CNG Erdgas umgefahren. Der noch unbekannte Fahrzeugführer fuhr weiter, obwohl ein erheblicher Sachschaden von 800 Euro entstanden ist. Am Unfallort wurden Teile einer Radkappe der Marke General Motors aufgefunden. Wer hat den Vorfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 /7388-0.

Weilersbach. Am Anger wurde am vergangenen Dienstag in der Mittagszeit eine Grundstücksmauer von einem Lkw bzw. Anhänger angefahren und beschädigt. Obwohl ein Schaden von 200 Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Eine Zeugin konnte zur Tatzeit einen Sattelzug beobachten, der beim Rangieren Probleme hatte. Auf der Plane des Fahrzeugs stand ein Schriftzug im Zusammenhang mit dem Wort „Metall“. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallflucht

FORCHHEIM. Am Donnerstagvormittag, in der Zeit von 09.45 bis 09.55 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bamberger Straße ein blauer Ford C-Max angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Autofahrer, der offensichtlich beim Ausparken gegen den Ford gestoßen war, entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 1.500,– EUR zu kümmern. Wer kann Hinweise geben?

FORCHHEIM. In der Zeit von 19.45 bis 20.00 Uhr wurde am Donnerstagabend ein schwarzer Skoda Oktavia auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Willy-Brandt-Allee angefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100,– EUR. In diesem Zusammenhang wird ein silberner BMW der dreier Reihe gesucht, der hinten beschädigt sein müsste.

Sonstiges

FORCHHEIM. Sachschaden in Höhe von etwa 2.500,– EUR richtete ein noch unbekannter Gast einer Gaststätte in der Bamberger Straße an. Offensichtlich mutwillig schlug er die Glasscheibe eines Geldspielautomaten ein. Die Tat dürfte sich von Dienstag auf Mittwoch ereignet haben. Ermittlungen wegen Sachsbeschädigung wurden aufgenommen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

Wer hat Sachbeschädiger beobachtet?

BAMBERG. Am Gangolfsplatz wurde in der Zeit von Mittwochnacht bis Donnerstagvormittag die Motorhaube, sowie beide Fahrzeugseiten eines schwarzen Mitsubishi (mit Werbung von „Pizza Express“ beklebt) von Unbekannten verkratzt und Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro angerichtet. Zeugenhinweise zum Sachbeschädiger erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Unfallfluchten

Nicht um Schaden gekümmert

BAMBERG. Gegen einen in der Hans-Böckler-Straße geparkten, blauen VW Polo, stieß in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag ein unbekannter Fahrzeuglenker. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Kennzeichen wurde notiert

BAMBERG. Auf einem Parkplatz in der Straße Am Börstig stieß am Donnerstagabend ein Lkw-Fahrer gegen einen geparkten VW und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 3500 Euro zu kümmern. Nachdem von einem Zeugen jedoch das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Verkehrsunfälle

Radler alkoholisiert

BAMBERG. Ein Radler befuhr Donnerstagnacht den Unteren Kaulberg stadteinwärts. Als er auf Höhe Balthasargässchen auf die Gegenfahrbahn geriet, kam ihm ein Volvo-Fahrer entgegen. Der Radler versuchte auszuweichen, streifte dabei den Außenspiegel des Volvo und stieß mit dem Kopf gegen den Pkw. Beim Sturz zog sich der Radfahrer eine Platzwunde sowie eine Schulterverletzung zu. Zudem wurde bei dem 62-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Nachdem ein Alkotest 1,58 Promille ergab, war eine Blutentnahme die Folge. Bei dem Unfall entstand ein von der Polizei geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Sonstiges

Ohne Licht und in Schlangenlinien unterwegs

BAMBERG. Einer Polizeistreife kam in den Morgenstunden des Freitags in der Luitpoldstraße ein Radfahrer ohne Licht und in Schlangenlinien entgegen. Der Radler konnte angehalten und kontrolliert werden. Da die Polizeibeamten bei dem 33-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen und ein Alkotest 2,4 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt untersagt, sowie eine Blutentnahme durchgeführt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Beim Abbiegen krachte es

MEMMELSDORF. Beim Abbiegen von der Ortsstraße „Am Hohen Kreuz“ nach rechts auf die Bundesstraße übersah am Donnerstagmittag der 19-jährige Fahrer eines Kleintransporters den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 68-Jährigen. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt. Der entstandene Blechschaden wird auf knapp 3.000 Euro geschätzt.

Schleuderfahrt endete im Graben

BREITENGÜSSBACH. Offensichtlich aus Unachtsamkeit geriet am Freitag, gegen 0.20 Uhr, eine 19-jährige Autofahrerin auf der Staatsstraße ins Bankett und verlor deshalb die Kontrolle über ihren VW Golf. Anschließend kam der Pkw von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Straßengraben. Die 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen; an ihrem Auto entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Roller umgefahren

ERLACH. Gegen einen in der Ortsstraße „Mühlfeld“ abgestellten Roller stieß am Donnerstagnachmittag, 15.20 Uhr, ein noch unbekannter Lkw-Fahrer. Durch den Anstoß fiel der Roller um und es zerbrachen verschiedene Plastikteile, so dass ein Schaden von mindestens 500 Euro entstand. Der Mann stieg zwar aus und richtete den beschädigten Roller wieder auf. Anschließend fuhr er jedoch davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

A73, Hirschaid Die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Bamberg unterzog auf der A73 einen litauischen Pkw einer Verkehrskontrolle. In einer im Kofferraum mitgeführten Reisetasche wurde eine mit Gaspatronen geladene PTB-Pistole aufgefunden. Eine Erlaubnis zum Führen der Waffe konnte der 27 jährige Litauer nicht vorweisen. Aus diesem Grund wurde die Pistole sichergestellt und ihn erwartet eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Buttenheim Am Autohof in Buttenheim wurde durch die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei ein 38 jähriger Pole einer Personenkontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung konnte in seiner Hosentasche ein Druckverschlusstütchen mit einer Einheit Kokain aufgefunden werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung seines Schlafplatzes wurde noch eine geringe Menge Amphetamin bei ihm aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und der polnische Staatsbürger musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

A73, Forchheim Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 28.01. – 29.01.2013, an einem Kabelhaus an der AS Forchheim-Süd die Kupferdachrinne im Wert von ca. 800.- Euro. Die Täter wurden bei ihrem Diebstahl vermutlich gestört, da sie nur einen Teil (ca. 8 Meter) der Rinne abgeschnitten hatten. Der Rest der Dachrinne hing vom Dach. Um an die Dachrinne zu gelangen verwendeten die Täter eine 3-teilige ausschiebbare Alu-Leiter die sie am Tatort zurückließen.

Wem im o.g. Zeitraum verdächtige Personen aufgefallen sind oder sonstige Hinweise geben kann, möchte sich bitte mit der Verkehrspolizei Bamberg unter Tel.-Nr. 0951/9129-510, in Verbindung setzen.

Polizeiinspektion Bayreuth – Stadt

Stadtbus überholt und angefahren

Bayreuth. Gestern, gegen 17.30 h, fuhr ein Stadtbus von der Fröbelstraße nach rechts in die Kulmbacher Straße. Der Bus fuhr langsam um die enge Kurve. Im Abbiegevorgang überholte eine dunkler Pkw den Bus. Beim Einscheren streifte er den Bus vorne links und fuhr einfach weiter. Kurz darauf hielt das Auto kurz an, fuhr aber dann einfach weiter, in Richtung Innenstadt. Bei dem Auto soll es sich, laut Zeugenaussagen um einen dunklen Audi oder Mercedes handeln. Das Kenn- zeichen konnte nicht abgelesen werden. Der Sachschaden am Stadtbus beträgt ca. 2000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130.

Falsche Personalien schützen nicht vor dem Gefängnis

Bayreuth. In den frühen Morgenstunden des Freitag, wurde ein Mann im Stadtgebiet von der Polizei einer Kontrolle unterzogen. Dabei gab der 39-jährige, der in einem Bayreuther Vorort wohnt, einen falschen Namen an. Der Grund dafür war wohl, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Schwindel nützte aber nichts. Bei einer körperlichen Durchsuchung wurde Papiere, die auf seinen richtigen Namen ausgestellt waren, aufgefunden. Er wurde verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Zu schnell bei schneebedeckter Fahrbahn

Bischofsgrün. Ein 37jähriger Bayreuther kam gestern gg. 21.50 Uhr mit seinem Lieferwagen auf der Gemeindestraße zwischen Wülfersreuth und der Kreisstraße in einer Linkskurve bei schneebedeckter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte eine Richtungstafel. Er wurde dabei nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Gegen Ampelmast

Gefrees. Offensichtlich gesundheitliche Gründe waren die Ursache für einen Verkehrsunfall gestern gg. 18.30 Uhr in der Hauptstraße. Ein 75jähriger Gefreeser kam mit seinem PKW auf gerader Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mast der Fußgängerampel. Der Mast wurde verbogen, der PKW erheblich beschädigt – Sachschaden insgesamt ca. 6000 Euro. Der Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Für die Zeit der Reparatur der Ampel muss vermutlich eine transportabel Anlage eingesetzt werden.