Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 31.01.2013

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Suzuki angefahren und geflüchtet

Pretzfeld. Am Mittwoch, zwischen 10.30 Uhr und 12.15 Uhr, stellte ein 34-Jähriger seinen Suzuki auf einem Parkplatz in der Trattstraße ab. Als er zu seinem Pkw zurückkam, stellte er eine frische Beschädigung am rechten Kotflügel fest. Vermutlich beschädigte ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug das stehende Auto und entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel: 09194/73880.

Stoßstange beschädigt – Verursacher flüchtig

Hiltpoltstein. Ein 57-Jähriger stellte seinen Mitsubishi am Dienstagabend am Möchser Weg ab. Als er am Mittwoch zu seinem Auto kam, stellt er fest, dass ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen die Stoßstange geprallt war, wodurch diese gebrochen ist. Obwohl ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro entstanden war, flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Wer kann Hinweise zu dem Unfall geben? Zeugenmeldungen erbittet die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

FORCHHEIM. In einem Baumarkt in der Willy-Brandt-Allee wurden in den letzten Monaten mehrmals hochwertige Türschlösser im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Am Mittwochnachmittag hielt sich der verdächtige Ladendieb wiederum im Baumarkt auf. Den Mitarbeitern des Marktes fiel der 32-Jährige auf und sie verständigten die Polizei. Der verdächtige Kunde wurde von Polizeikräften überwacht und konnte beim Verlassen des Marktes festgenommen werden. In seiner Jacke hatte der Ladendieb ein gestohlenes Türschloss versteckt.

FORCHHEIM. Aus dem Herrenumkleideraum eines Fitness-Studios in der Bayreuther Straße stahl ein Unbekannter die Winterjacke eines Studiobesuchers. Als der Besucher nach dem Training am Samstag von 14 Uhr bis 15 Uhr in den Umkleideraum zurückkam, war die schwarze Jacke der Marke Mammut im Wert von 280 Euro verschwunden. Wer kann Hinweise auf den Diebstahl geben?

Unfälle

FORCHHEIM. Aufgrund eines Fahrspurwechsels kam es am Mittwochmorgen auf der Adenauerallee zu einem Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger VW-Fahrer wechselte die Fahrspur. Er achtete jedoch nicht auf den nachfolgenden Verkehr und stieß gegen den Kleintransporter einer 50-jährigen Fahrerin. Durch den Zusammenstoß wurde die Beifahrerin im Kleintransporter leicht verletzt und ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Schaden an den Autos beträgt 9500 Euro.

Unfallflucht

FORCHHEIM. Ein 84-jähriger KIA-Fahrer stieß Mittwochmittag beim Ausfahren aus einem Parkplatz in der Bamberger Straße gegen einen Pkw VW, der stadteinwärts fuhr. Der KIA-Fahrer setzte seine Fahrt fort, obwohl er an am Kotflügel und der vorderen Stoßstange des Passat einen Schaden von 500 Euro angerichtet hatte. Die 57-jährige Fahrerin notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Diese konnte den geflüchteten Autofahrer bei sich zu Hause antreffen und einen Schaden von 50 Euro an der vorderen Stoßstange des KIA feststellen.

FORCHHEIM-REUTH. Bei einem Anwesen in der Ruhstraße wurde ein Betonpfosten der Hofeinfahrt komplett abgebrochen. Bei dem Verursacher des Schadens in Höhe von 200 Euro könnte es sich um einen Klein-Lkw handeln, der am Dienstag im Laufe des Vormittags rückwärts aus der Straße rangierte. Wer kann weitere Hinweise geben?

EGGOLSHEIM, Lkr. Forchheim. Am Mittwochabend kam ein 22-jähriger Audi-Fahrer zur Polizeiinspektion Forchheim und meldete eine Unfallflucht. Dem jungen Mann war auf der Kreisstraße zwischen Forchheim und Eggolsheim eine Stunde zuvor ein dunkler Kleinwagen entgegengekommen. Da dieser zu weit links fuhr, streifen sich die Außenspiegel der beiden Autos. Der Fahrer des Kleinwagens fuhr unerkannt weiter. Am Außenspiegel des Audi entstand ein Schaden von 30 Euro. Während der Anzeigenaufnahme in der Wache stellte die Polizei bei dem geschädigten Audi-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Forchheim angeordnet.

Sonstiges

FORCHHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag stellte eine Polizeistreife einen Pkw-Fahrer fest, der schon seit mehreren Jahren keine Fahrerlaubnis mehr besitzt, jedoch mit seinem Pkw in Forchheim unterwegs war. Gegen den 60-Jährigen wird Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

Geschädigte werden gebeten sich zu melden!

BAMBERG. Eine Anwohnerin der Schönbornstraße hörte in den Morgenstunden des Donnerstags einen Knall bzw. Krachen auf der Straße. Als sie zum Fenster lief, bemerkte sie zwei betrunkene junge Männer. Als die Frau nach unten lief, stellte sie fest, dass an ihrem und einem weiteren Fahrzeug jeweils ein Außenspiegel beschädigt war. Von der verständigten Polizei, konnten die beiden wenig später am Pfahlplätzchen angetroffen und festgenommen werden. Nachdem ein jeweiliger Alkotest 1,74 und 1,12 Promille ergab, wurden sie zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und in einem Haftraum ausgenüchtert. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Unfallfluchten

Blechkanister lag auf Fahrbahn

BAMBERG. Eine Autofahrerin befuhr am Mittwoch zur Mittagszeit den Münchner Ring stadtauswärts. Kurz vor der Georg-Mulde-Brücke überfuhr sie einen auf der Fahrbahn liegenden Blechkanister und beschädigte dadurch den Frontbereich ihres Hyundai, so dass ein von der Polizei geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Zeugenhinweise zum Besitzer des Blechkanisters nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Unfallflüchtiger wurde ermittelt

BAMBERG. Als ein Rollerfahrer am Mittwochmittag die Coburger Straße stadteinwärts befuhr, stieß er gegen den Außenspiegel eines dort geparkten BMW. Der Rollerfahrer drehte sich nach dem Anstoß noch um, fuhr anschließend jedoch weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern. Die BMW-Fahrerin bemerkte dies, verfolgte den Rollerfahrer, stellte diesen und rief dann die Polizei.

Aufmerksamer Zeuge

BAMBERG. Mittwochfrüh wurde am Kunigundendamm ein Golf-Fahrer beobachtet, als dieser beim Einparken gegen einen dort stehenden VW Touran stieß. Anschließend parkte der Unfallverursacher seinen Golf noch einmal um. Nachdem das Kennzeichen von dem aufmerksamen Zeugen notiert worden war, konnte die Unfallflucht geklärt werden.

Verkehrsunfälle

Fußgängerin übersehen

BAMBERG. In der Hainstraße übersah am Mittwochnachmittag eine Seat-Fahrerin beim Rückwärtseinparken eine querende Fußgängerin und erfasste diese. Beim Sturz wurde die 54-jährige Frau leicht verletzt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Zigarettenautomat aufgebrochen und leergeräumt

WERNSDORF. Einen in der Leestener Straße angebrachten Zigarettenautomaten brachen Unbekannte im Laufe des Januars mit Gewalt auf. Die Diebe entnahmen den gesamten Zigarettenvorrat sowie das Münzgeld.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310

Verkehrsunfälle

Heck brach aus

BREITENGÜSSBACH. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochmittag eine 33-jährige Autofahrerin nach einem Unfall durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. In einer langgezogenen Rechtskurve der Staatsstraße brach das Heck ihres Pkw aus. Beim Gegenlenken kam die Audi-Fahrerin dann nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in ein Grundstück. Dabei wurden mehrere Bäume sowie der Gartenzaun beschädigt; am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Geparkten Pkw angefahren

VIERETH. Gegen die hintere Stoßstange eines in der Trunstadter Straße geparkten silberfarbenen VW Passat stieß zwischen Dienstagabend, 22.30 Uhr, und Mittwochvormittag ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von mindestens 500 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An der Stoßstange konnten blaue Lackspuren gesichert werden; die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zeuge notierte sich Kennzeichen

HALLSTADT. Eine Unfallflucht, die sich am Mittwochabend auf einem Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße ereignete, konnte schnell geklärt werden.

Beim Ausfahren aus einer Parklücke stieß die Fahrerin eines Opel Astra gegen die hintere Stoßstange eines parkenden Daimler Chrysler und fuhr anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 300 Euro zu kümmern. Jedoch hatte ein im beschädigten Auto wartender Mitfahrer das Kennzeichen notiert und teilte dies der eingesetzten Polizeistreife mit. Somit konnte die 42-jährige Fahrzeughalterin schnell ermittelt werden; sie gab die Unfallflucht zu. Anzeige folgt.

Sonstiges

Unter Drogeneinfluss am Steuer

STRULLENDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagnachmittag ein 25-jähriger Autofahrer in der Pestalozzistraße. Bei der Überprüfung bemerkten die Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten, so dass der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt wird.

Goldschmuck war unecht

HALLSTADT. Von einem jungen Mann wurde am Montagmittag, gegen 13 Uhr, eine Frau auf dem Parkplatz einer Spielothek in der Emil-Kemmer-Straße zum Kauf eines Goldringes überredet. Als die 49-Jährige das für 30 Euro erworbene Schmuckstück anschließend in einem Fachgeschäft begutachten ließ, stellte sich heraus, dass es sich um keinen echten Goldring handelte und sie somit betrogen wurde.

Der Verkäufer wird wie folgt beschrieben:

Ca. 22 Jahre alt, 180 cm groß, dunkelblonde Haare, trug eine schwarze dicke Winterjacke sowie Jeans.

Wer wurde auf ähnliche Weise angesprochen? Die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, bittet um Zeugenmeldungen.

Ploizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Bayreuth. Gestern abend übersah ein Autofahrer einen Fußgänger, der einen Fußgängerüberweg bei Grünlicht überquerte. Der Fußgänger, ein 59-jähriger, der in Bayreuth wohnt, wurde vom Auto erfasst und zu zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er eine Gehirnerschütterung und einen Schlüsselbeinbruch. Er wurde ins Klinikum gebracht. Der Autofahrer, ein 48-jähriger Mann aus Bayreuth, hatte den Fußgänger wohl aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse bei starkem Regen übersehen.

Briefkasten gesprengt – hoher Sachschaden

Bayreuth. Vermutlich mit einem SIlvesterböller wurde eine Briefkastenanlage an einem Wohnhaus in der Bismarckstraße, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gesprengt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro. Hinweise auf den Täter liegen derzeit nicht vor. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, erreicht die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Zweimal Totalschaden

Eckersdorf. Auf seiner Fahrt von Tröbersdorf Richtung Eckersdorf übersah gestern gg. 20.45 Uhr ein 19jähriger aus dem Landkreis Wunsiedel ,dass er an der Einfahrt zur B 22 die Vorfahrt zu beachten hat. Er stieß beim Einfahren gegen einen PKW eines 25jährigen Mistelgauer, der von der B 22 in Richtung Tröbersdorf abbiegen wollte . Der PKW des Unfallverursachers kam im gegenüberliegenden Feld zum Stehen. Zuvor hatte er noch einen Wegweiser gerammt. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. An ihren Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden – insgesamt ca. 10000 Euro.

Unbekannter Schläger

Eckersdorf. Ein 46jähriger Eckersdorfer konnte gestern gg. 15.55 Uhr in der Dorotheenstraße von einem Zimmerfenster aus beobachten, wie ein Unbekannter an seinem vor dem Anwesen stehenden PKW einen Zettel anbrachte. Bereits durch Zuruf hatte er diesen aufgefordert, dies zu unterlassen, wurde dann aber beschimpft und bedroht. Als der Eckersdorfer zum seinem Fahrzeug ging, kann der Mann zurück und es entwickelte sich ein Streitgespräch. In dessen Verlauf schlug der Unbekannte zweimal zu und traf den PKW-Besitzer am Kopf.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, 1,70 – 1,75 m groß, schlank, unrasiert, schwarze Haare, sprach deutsch mit ausländischen Akzent. Bekleidet war der Mann mit dunkler Stoffjacke , dunklem Kapuzenpulli und ausgewaschener Jeans-Hose. Er führt eine schwarze Umhängetasche mit sich.

Hinweise auf den Mann nimmt die PI Bayreuth-Land unter Tel. 0921/5062230 entgegen.

Zwei Leichtverletzte bei Vorfahrtsverletzung

Gefrees. Ein 36jährige aus Bad Berneck missachte gestern gg. 13.00 Uhr mit seinem Klein-LKW von der B 2 kommend die Vorfahrt einer 38jährigen PKW-Fahrerin aus Thiersheim an der Kreuzung bei Böseneck. Beim Zusammenstoß wurde ihr PKW noch gegen den stehend PKW einer 61jährigen aus Stammbach geschleudert. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 20000 Euro. Die beiden Fahrzeugführerinnen mussten leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden PKW wurde angeschleppt. Die Straßenmeisterei musste im Anschluss die Fahrbahn reinigen.

Diebstahl

Bad Berneck. Während eine 68jährige Frau aus Bad Berneck in der Maintalstraße von ihrem in der Garage stehenden PKW den Kofferraum ausräumte wurde ihr Geldbeutel, der dort lag, entwendet. Sie hatte beim Verbringen von Gegenständen ins Haus den Kofferraumdeckel offen gelassen. Der Diebstahl geschah innerhalb von 15 Minuten. In der schwarzen Ledergeldbörse befanden sich ca. 100 Euro Bargeld und verschiedene Karten.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land unter Tel. 0921/5062230.