Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.01.2013

Polizeiinspektion Forchheim

EGGOLSHEIM. Lkr. Forchheim. Einen gehörigen Schrecken jagte ein bislang Unbekannter einer jungen Frau ein, die am frühen Donnerstagmorgen vergangener Woche zu Fuß von Neuses nach Eggolsheim unterwegs war. Kurz vor der Brücke über die Autobahn umklammerte sie der Mann von hinten. Die in Selbstverteidigung Geübte konnte sich jedoch aus dem Griff lösen und unverletzt flüchten. Die Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/7090-0, sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben bzw. Hinweise auf den Mann geben können. Wem ist in den vergangenen Tagen im Bereich des Fußweges, der zwischen Neuses und Eggolsheim am Wertstoffhof vorbeiführt, eine verdächtige Person aufgefallen?

Unfallflucht

FORCHHEIM. Nachdem die Polizei über eine Unfallflucht, die sich bereits am Samstagvormittag auf einem Parkplatz in der Kraftwerkstraße ereignet hatte, informiert wurde, wurden entsprechende Ermittlungen zur Feststellung des Fahrers angestrengt. Eine 46-jährige Kleinbusfahrerin war offensichtlich beim Ausparken gegen den geparkten Pkw eines 52-Jährigen gestoßen. Durch den Anstoß entstand ein Gesamtschaden von etwa 200,– EUR.

Sonstiges

DORMITZ. LKR. FORCHHEIM. Am Sonntagvormittag wurde ein 20-jähriger Autofahrer kontrolliert. Bei ihm wurde Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert über 0,5 Promille. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz ist die Folge.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Mit Alkohol und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bamberg. Eine uniformierte Streife des Einsatzzuges der OED Bamberg stellte am Samstagabend zwischen Bamberg und Bughof mehrere Personen am Straßenrand fest. Bei der Überprüfung der Gruppe bemerkten die Beamten am Renault einer 26-jährigen Bambergerin einen frischen Schaden am rechten Kotflügel.

Nach längerer Suche konnte in 200 Meter Entfernung die Unfallörtlichkeit gefunden werden. Die junge Frau war mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei streifte sie eine Ortsbeleuchtung. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 1.000 Euro. Der Grund für den Fahrfehler war schnell gefunden. Die 26-Jährige roch nach Alkohol, im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war sie zudem nicht. Außerdem wurde die Fahrerin von der Staatsanwaltschaft in Nürnberg gesucht.

Nach einer Blutentnahme im Klinikum Bamberg und dem vorläufigen Abschluss der Ermittlungen konnte die junge Frau nach Hause.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Rücklicht beschädigt

ASCHBACH. Schaden von ca. 200 Euro richteten Unbekannte an einem im Schlüsselfelder Weg geparkten Ford Focus an. Zwischen Samstagabend, 19 Uhr, und Sonntagmittag wurde das linke hintere Rücklicht des Pkw beschädigt.

Wem sind an dem silberfarbenen Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

An Einkaufswagen zu schaffen gemacht

HALLSTADT. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Sonntagnachmittag, wie sich ein Mann an den Einkäufswägen auf dem REAL-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße zu schaffen machte und versuchte, einen Kleinteiledrahtkorb aufzuzwicken und anschließend auszubauen. Als der Unbekannte (ca. 55 Jahre alt, schlank, graumelierte Haare, südländisches Aussehen) den Zeugen bemerkte, flüchtete er mit einem roten Pkw.

Diebstähle

Dieb auf der Apres-Ski-Party

HERRNSDORF. Einen schwarzen Daunenmantel mit Kapuze und Pelzkragen, der während der Apres-Ski-Party unbeaufsichtigt abgelegt war, ließ ein unbekannter Dieb am Sonntagmorgen, kurz vor 2 Uhr mitgehen. In der Manteltasche befanden sich neben einer Geldbörse mit Bargeld und verschiedenen Versicherungskarten auch mehrere Schlüssel sowie ein schwarzes Handy, Marke Sony Ericsson Xperia Ray. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Zigarettenautomaten aufgebrochen

HIRSCHAID. Über das vergangene Wochenende brachen Unbekannte einen Zigarettenautomaten in der Fasanenstraße/Elmbergstraße mit Gewalt auf und entwendeten daraus Bargeld sowie Zigaretten. Bei einem weiteren Zigarettenautomaten in der Georgenstraße, der ebenfalls Aufbruchspuren aufwies, wurden vermutlich die gleichen Diebe gestört, so dass sie ihr Vorhaben aufgaben. Zeugen, die zwischen Freitagmittag und Sonntagabend verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallfluchten

Mazda angefahren

LITZENDORF. Gegen die hintere Stoßstange eines in der Ortsstraße „Kirchanger“ geparkten schwarzen Pkw, Mazda, stieß vermutlich beim Rangieren ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von mindestens 800 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Vor Ort wurde eine Kunststoffabdeckung aufgefunden, die offensichtlich vom flüchtigen Fahrzeug stammen dürfte. Der Unfall ereignete sich am Sonntag, zwischen 16.40 und 20.45 Uhr. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Sonstiges

Bekifft am Steuer

ALTENDORF. Mit einer Blutentnahme und der Untersagung der Weiterfahrt ist am Samstag, 0.45 Uhr, die Drogenfahrt eines 18-Jährigen beendet worden. Bei der Routinekontrolle in der Jurastraße bemerkte die eingesetzte Polizeistreife bei dem VW-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief zudem positiv. Ferner konnte der junge Mann den Beamten lediglich eine Prüfungsbescheinigung für „Begleitetes Fahren“ vorzeigen; eine Fahrerlaubnis wurde ihm noch nicht ausgestellt. Der 18-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Gast flippte völlig aus

STRULLENDORF. Völlig ausgeflippt ist am Sonntagabend ein stark alkoholisierter Mann in einer Gaststätte in der Forchheimer Straße. Der 28-Jährige schrie herum und griff einen anderen Bistro-Besucher an. Mit einem Biss in den Unterarm verletzte er den 37-Jährigen. Zur Unterbindung weiterer Straftaten musste der Mann, der 2,24 Promille intus hatte, von den eingesetzten Polizeistreifen gefesselt zur Dienststelle gebracht werden. Seinen Rausch durfte er in der Ausnüchterungszelle ausschlafen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Polizisten in Zivil angegriffen

Bayreuth. Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, wurde in einer Diskothek im Innenstadtgebiet eine Schlägerei gemeldet. Es fuhren mehrere Streifen dorthin. Eine Zivilstreife ebenfalls. In der Diskothek wurde ein Mann am Boden liegend angetroffen. Er war war nicht ansprechbar. Bis zum Eintreffen des Notarztes wurden die Schaulustigen zurückgedrängt. Plötzlich sprang der am Boden liegende Mann auf und schlug sofort auf den Nächststehenden ein. Bie ihm handelte es sich um einen 30 -jährigen Polizisten in Zivil. Er konnte sich schützen und wurde bei dem Angriff nur leicht verletzt. Der Schläger, 24-jähriger, der in Bayreuth wohnt, wurde von mehreren Polizisten festgehalten. Da er immer noch sehr aggressiv war, musste er gefesselt werden und wurde zur Dienststelle verbracht. Er war offensichtlich betrunken. Einen Alkotest verweigerte er. Offensichtlich war er auch nicht verletzt. Er wurde in einer Arrestzelle augenüchtert. Es kommt eine Strafverfahren wegen Körperverletzung auf ihn zu.