Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 28.01.2013

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

EGGOLS­HEIM. Lkr. Forch­heim. Einen gehö­ri­gen Schrecken jag­te ein bis­lang Unbe­kann­ter einer jun­gen Frau ein, die am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen ver­gan­ge­ner Woche zu Fuß von Neu­ses nach Eggols­heim unter­wegs war. Kurz vor der Brücke über die Auto­bahn umklam­mer­te sie der Mann von hin­ten. Die in Selbst­ver­tei­di­gung Geüb­te konn­te sich jedoch aus dem Griff lösen und unver­letzt flüch­ten. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim, Tel. 09191/7090–0, sucht Zeu­gen, die den Vor­fall beob­ach­tet haben bzw. Hin­wei­se auf den Mann geben kön­nen. Wem ist in den ver­gan­ge­nen Tagen im Bereich des Fuß­we­ges, der zwi­schen Neu­ses und Eggols­heim am Wert­stoff­hof vor­bei­führt, eine ver­däch­ti­ge Per­son aufgefallen?

Unfall­flucht

FORCH­HEIM. Nach­dem die Poli­zei über eine Unfall­flucht, die sich bereits am Sams­tag­vor­mit­tag auf einem Park­platz in der Kraft­werk­stra­ße ereig­net hat­te, infor­miert wur­de, wur­den ent­spre­chen­de Ermitt­lun­gen zur Fest­stel­lung des Fah­rers ange­strengt. Eine 46-jäh­ri­ge Klein­bus­fah­re­rin war offen­sicht­lich beim Aus­par­ken gegen den gepark­ten Pkw eines 52-Jäh­ri­gen gesto­ßen. Durch den Anstoß ent­stand ein Gesamt­scha­den von etwa 200,– EUR.

Son­sti­ges

DORMITZ. LKR. FORCH­HEIM. Am Sonn­tag­vor­mit­tag wur­de ein 20-jäh­ri­ger Auto­fah­rer kon­trol­liert. Bei ihm wur­de Alko­hol­ein­wir­kung fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ter Test am Alko­ma­ten ergab einen Wert über 0,5 Pro­mil­le. Eine Anzei­ge nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz ist die Folge.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Mit Alko­hol und ohne Fahr­erlaub­nis unterwegs

Bam­berg. Eine uni­for­mier­te Strei­fe des Ein­satz­zu­ges der OED Bam­berg stell­te am Sams­tag­abend zwi­schen Bam­berg und Bug­hof meh­re­re Per­so­nen am Stra­ßen­rand fest. Bei der Über­prü­fung der Grup­pe bemerk­ten die Beam­ten am Renault einer 26-jäh­ri­gen Bam­ber­ge­rin einen fri­schen Scha­den am rech­ten Kotflügel.

Nach län­ge­rer Suche konn­te in 200 Meter Ent­fer­nung die Unfallört­lich­keit gefun­den wer­den. Die jun­ge Frau war mit ihrem Fahr­zeug nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men. Hier­bei streif­te sie eine Orts­be­leuch­tung. Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von min­de­stens 1.000 Euro. Der Grund für den Fahr­feh­ler war schnell gefun­den. Die 26-Jäh­ri­ge roch nach Alko­hol, im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis war sie zudem nicht. Außer­dem wur­de die Fah­re­rin von der Staats­an­walt­schaft in Nürn­berg gesucht.

Nach einer Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Bam­berg und dem vor­läu­fi­gen Abschluss der Ermitt­lun­gen konn­te die jun­ge Frau nach Hause.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Rück­licht beschädigt

ASCH­BACH. Scha­den von ca. 200 Euro rich­te­ten Unbe­kann­te an einem im Schlüs­sel­fel­der Weg gepark­ten Ford Focus an. Zwi­schen Sams­tag­abend, 19 Uhr, und Sonn­tag­mit­tag wur­de das lin­ke hin­te­re Rück­licht des Pkw beschädigt.

Wem sind an dem sil­ber­far­be­nen Fahr­zeug ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

An Ein­kaufs­wa­gen zu schaf­fen gemacht

HALL­STADT. Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge beob­ach­te­te am Sonn­tag­nach­mit­tag, wie sich ein Mann an den Ein­käufs­wä­gen auf dem REAL-Park­platz in der Emil-Kem­mer-Stra­ße zu schaf­fen mach­te und ver­such­te, einen Klein­tei­ledraht­korb auf­zu­zwicken und anschlie­ßend aus­zu­bau­en. Als der Unbe­kann­te (ca. 55 Jah­re alt, schlank, grau­me­lier­te Haa­re, süd­län­di­sches Aus­se­hen) den Zeu­gen bemerk­te, flüch­te­te er mit einem roten Pkw.

Dieb­stäh­le

Dieb auf der Apres-Ski-Party

HERRNS­DORF. Einen schwar­zen Dau­nen­man­tel mit Kapu­ze und Pelz­kra­gen, der wäh­rend der Apres-Ski-Par­ty unbe­auf­sich­tigt abge­legt war, ließ ein unbe­kann­ter Dieb am Sonn­tag­mor­gen, kurz vor 2 Uhr mit­ge­hen. In der Man­tel­ta­sche befan­den sich neben einer Geld­bör­se mit Bar­geld und ver­schie­de­nen Ver­si­che­rungs­kar­ten auch meh­re­re Schlüs­sel sowie ein schwar­zes Han­dy, Mar­ke Sony Erics­son Xpe­ria Ray. Wer hat den Dieb­stahl beob­ach­tet? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten aufgebrochen

HIRSCHAID. Über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de bra­chen Unbe­kann­te einen Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten in der Fasanenstraße/​Elmbergstraße mit Gewalt auf und ent­wen­de­ten dar­aus Bar­geld sowie Ziga­ret­ten. Bei einem wei­te­ren Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten in der Geor­gen­stra­ße, der eben­falls Auf­bruch­spu­ren auf­wies, wur­den ver­mut­lich die glei­chen Die­be gestört, so dass sie ihr Vor­ha­ben auf­ga­ben. Zeu­gen, die zwi­schen Frei­tag­mit­tag und Sonn­tag­abend ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Maz­da angefahren

LIT­ZEN­DORF. Gegen die hin­te­re Stoß­stan­ge eines in der Orts­stra­ße „Kir­ch­an­ger“ gepark­ten schwar­zen Pkw, Maz­da, stieß ver­mut­lich beim Ran­gie­ren ein noch unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer. Obwohl ein Scha­den von min­de­stens 800 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Unfall­stel­le. Vor Ort wur­de eine Kunst­stoff­ab­deckung auf­ge­fun­den, die offen­sicht­lich vom flüch­ti­gen Fahr­zeug stam­men dürf­te. Der Unfall ereig­ne­te sich am Sonn­tag, zwi­schen 16.40 und 20.45 Uhr. Die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht dau­ern an.

Son­sti­ges

Bekifft am Steuer

ALTEN­DORF. Mit einer Blut­ent­nah­me und der Unter­sa­gung der Wei­ter­fahrt ist am Sams­tag, 0.45 Uhr, die Dro­gen­fahrt eines 18-Jäh­ri­gen been­det wor­den. Bei der Rou­ti­ne­kon­trol­le in der Jurastra­ße bemerk­te die ein­ge­setz­te Poli­zei­strei­fe bei dem VW-Fah­rer dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen. Ein durch­ge­führ­ter Dro­gen­schnell­test ver­lief zudem posi­tiv. Fer­ner konn­te der jun­ge Mann den Beam­ten ledig­lich eine Prü­fungs­be­schei­ni­gung für „Beglei­te­tes Fah­ren“ vor­zei­gen; eine Fahr­erlaub­nis wur­de ihm noch nicht aus­ge­stellt. Der 18-Jäh­ri­ge wird wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz sowie einer Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit angezeigt.

Gast flipp­te völ­lig aus

STRUL­LEN­DORF. Völ­lig aus­ge­flippt ist am Sonn­tag­abend ein stark alko­ho­li­sier­ter Mann in einer Gast­stät­te in der Forch­hei­mer Stra­ße. Der 28-Jäh­ri­ge schrie her­um und griff einen ande­ren Bistro-Besu­cher an. Mit einem Biss in den Unter­arm ver­letz­te er den 37-Jäh­ri­gen. Zur Unter­bin­dung wei­te­rer Straf­ta­ten muss­te der Mann, der 2,24 Pro­mil­le intus hat­te, von den ein­ge­setz­ten Poli­zei­strei­fen gefes­selt zur Dienst­stel­le gebracht wer­den. Sei­nen Rausch durf­te er in der Aus­nüch­te­rungs­zel­le ausschlafen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Poli­zi­sten in Zivil angegriffen

Bay­reuth. Am Sonn­tag, in den frü­hen Mor­gen­stun­den, wur­de in einer Dis­ko­thek im Innen­stadt­ge­biet eine Schlä­ge­rei gemel­det. Es fuh­ren meh­re­re Strei­fen dort­hin. Eine Zivil­strei­fe eben­falls. In der Dis­ko­thek wur­de ein Mann am Boden lie­gend ange­trof­fen. Er war war nicht ansprech­bar. Bis zum Ein­tref­fen des Not­arz­tes wur­den die Schau­lu­sti­gen zurück­ge­drängt. Plötz­lich sprang der am Boden lie­gen­de Mann auf und schlug sofort auf den Nächst­ste­hen­den ein. Bie ihm han­del­te es sich um einen 30 ‑jäh­ri­gen Poli­zi­sten in Zivil. Er konn­te sich schüt­zen und wur­de bei dem Angriff nur leicht ver­letzt. Der Schlä­ger, 24-jäh­ri­ger, der in Bay­reuth wohnt, wur­de von meh­re­ren Poli­zi­sten fest­ge­hal­ten. Da er immer noch sehr aggres­siv war, muss­te er gefes­selt wer­den und wur­de zur Dienst­stel­le ver­bracht. Er war offen­sicht­lich betrun­ken. Einen Alko­test ver­wei­ger­te er. Offen­sicht­lich war er auch nicht ver­letzt. Er wur­de in einer Arrest­zel­le auge­nüch­tert. Es kommt eine Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung auf ihn zu.