Gemein­sa­me Gast­stät­ten­kon­trol­le von Poli­zei und Ord­nungs­amt in Bamberg

Symbolbild Polizei

In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag führ­te die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt zusam­men mit dem Ord­nungs­amt der Stadt Bam­berg Gast­stät­ten­kon­trol­len in der Bam­ber­ger Innen­stadt durch. Obwohl die Mehr­zahl der über­prüf­ten Loka­li­tä­ten ohne Bean­stan­dun­gen blie­ben, muss­ten zwei Loka­le wegen Sperr­zeit­über­schrei­tung sowie zwei wei­te­re Loka­le nach dem Jugend­schutz­ge­setz und dem Rauch­ver­bot zur Anzei­ge gebracht wer­den. Als Bei­fang wur­den noch zwei Wild­pink­ler auf fri­scher Tat ertappt. Außer­dem fiel den Beam­ten noch ein ange­trun­ke­ner jun­ger Mann auf, wel­che die Nacht­ru­he erheb­lich dadurch stör­te, dass er mit sei­nen Fäu­sten gegen ein Gara­gen­tor häm­mer­te. Auch die­se drei Per­so­nen wer­den dem­nächst Post vom Ord­nungs­amt erhalten.