Bayerisches Fernsehen zeigt Dokumentation: "Mit Erzbischof Schick in Westafrika"

(bbk) Das Bayerische Fernsehen sendet am kommenden Mittwoch, 23. Januar, um 19.00 Uhr eine 45-minütige Dokumentation mit dem Titel „Abenteuer Senegal – Mit Erzbischof Schick in Westafrika“. Das BR-Team begleitete den Bamberger Oberhirten in seiner Funktion als Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz. Ein weiterer Anlass zu den Dreharbeiten war die intensive Bistumspartnerschaft zwischen Bamberg und Thiès.

Regisseurin Elisabeth Möst, Kameramann Michael Ackermann sowie Kamera-Assistent Kristof Schneider haben den Bamberger Erzbischof in Kindergärten und Schulen, in Landgemeinden und landwirtschaftlichen Einrichtungen begleitet. Der Kampf gegen den Hunger ist dem Bamberger Erzbischof ein zentrales Anliegen. Auch in diesem Film weist er auf Missstände hin.

Die 45-minütige Dokumentation wolle kein Mitleid erheischen, betonte Regisseurin Möst. Erzbischof Schick, der die Produktion im Rahmen einer Preview bereits anschauen durfte, sagte: „Ein ganz hervorragender Film, er ist schön geworden“. „Abenteuer Senegal“ wird im Rahmen der Sendung „stationen. DOKUMENTATION“ ausgestrahlt. Die Sendung wird um 1.20 Uhr in der Nacht wiederholt.