Vor­trag: Krebs­be­hand­lung am Kli­ni­kum Bayreuth

Auf­ga­be für das Expertenteam

Prof. Dr. Lud­wig Keil­holz, Chef­arzt der Kli­nik für Strah­len­the­ra­pie, Pri­vat­do­zent Dr. Alex­an­der Kia­ni, Chef­arzt der Kli­nik für Häma­to­lo­gie und Onko­lo­gie, und Dr. Jochen Will­ner, Chef­arzt der Kli­nik für Strah­len­the­ra­pie infor­mie­ren Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sen­ten zum The­ma Krebs­be­hand­lung am Mitt­woch, 23. Janu­ar, um 18 Uhr, im Kon­fe­renz­raum 4 des Bay­reu­ther Klinikums.

Neben einer sorg­fäl­ti­gen Dia­gno­stik ist für jeden Pati­en­ten eine indi­vi­du­ell auf ihn zuge­schnit­te­ne The­ra­pie von gro­ßer Bedeu­tung. Wie Onko­lo­gen und Strah­len­the­ra­peu­ten dabei zusam­men­ar­bei­ten, stel­len gleich drei Exper­ten der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH vor.
Der Onko­lo­ge ist spe­zia­li­siert auf die Prä­ven­ti­on, Vor­sor­ge, The­ra­pie und Nach­sor­ge von Krebs­er­kran­kun­gen. In enger Abstim­mung arbei­tet er mit Strah­len­the­ra­peu­ten zusam­men, die wie­der­um durch die Behand­lung mit ioni­sie­ren­der Strah­lung ver­su­chen Erkran­kun­gen zu hei­len oder deren Ver­lauf zu verzögern.

Der Vor­trag fin­det im Rah­men der medi­zi­ni­schen Vor­trä­ge der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH in der Preu­schwitzer­str. 101, Kon­fe­renz­raum 4, Ebe­ne 0 statt. Der Ein­tritt ist frei.