Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Höchstadt festgenommen

Höchstadt an der Aisch (ots) – Am Freitag, 18.01.2013, nahm die Kripo Erlangen, unterstützt von Spezialeinsatzkräften, einen 35-jährigen Mann in seiner Wohnung in Höchstadt an der Aisch fest. Bei dessen Durchsuchung fanden die Beamten nicht nur zahlreiche Waffen und eine größere Bargeldsumme, sondern auch 220 Gramm Haschisch. Gegen den mutmaßlichen Rauschgifthändler erging Haftbefehl.

Im Zuge kriminalpolizeilicher Ermittlungen geriet der 35-Jährige in Verdacht, illegal mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben. Mit Beschluss des Amtsgerichts Nürnberg vollzog die Polizei nun seine Festnahme und die Durchsuchung seiner Wohnung. Hierbei konnte das Haschisch wie auch Messer, ein Totschläger, eine selbstgebaute Schussvorrichtung und eine Übungshandgranate sichergestellt werden. Weiterhin wurden 2.600 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Es folgte am Samstag, 19.01.2013, die Vorführung des Festgenommenen beim zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Erlangen, der Haftbefehl gegen ihn erließ.