„Grü­nes Wun­der Wald“ – Film­ge­spräch in Bayreuth

Der Wald wird für Vie­le als Nah­erho­lungs­ge­biet ger­ne genutzt. Wie wun­der­bar und ein­zig­ar­tig der Wald im Detail ist, zeigt der Doku­men­tar­film „Das grü­ne Wun­der – unser Wald“, der mit sechs Jah­ren Dreh­zeit und 100 Tagen im Tarn­zelt auf­wän­dig und lie­be­voll gedreht wur­de. Das Kino­pu­bli­kum kann sich auf eine spek­ta­ku­lä­re Ent­deckungs­rei­se durch den bekann­te­sten, schön­sten und viel­fäl­tig­sten hei­mi­schen Lebens­raum Wald bege­ben. Am Mitt­woch, 30. Janu­ar um 19.30 Uhr bie­ten das Cine­plex und das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk zusätz­lich noch ein Film­ge­spräch nach dem Film an. Ein­ge­la­den dazu sind zwei För­ster mit ganz unter­schied­li­chen Mei­nun­gen: Der ehe­ma­li­ge Stadt­för­ster der Stadt Bay­reuth, Gott­hard Eit­ler, sieht die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen rund um den Wirt­schafts­fak­tor Wald alles ande­re als rosig, Revier­lei­ter Dirk Wahl aus Gold­kro­nach hat das Anlie­gen, den Wald für die Zukunft fit zu machen. Das Publi­kum ist zum mit dis­ku­tie­ren ein­ge­la­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter Tel. 0921/56 06 81 0 oder www​.ebw​-bay​reuth​.de und www​.bay​reuth​.cine​plex​.de. Ein­tritts­kar­ten gibt es an den Kino­kas­sen. Web­site zum Film: http://​www​.das​gru​e​newun​der​-der​film​.de/