Erz­bi­schof Schick gra­tu­liert Jür­gen Hollmann zur Ver­dienst­me­dail­le der Bundesrepublik

Bam­ber­ger Stadt­rat und Mes­ner wird für lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment in Kom­mu­ne und Kir­che geehrt

(bbk) Erz­bi­schof Lud­wig Schick hat dem lang­jäh­ri­gen Bam­ber­ger Stadt­rat und Vor­sit­zen­den der Mes­ner­ver­ei­ni­gung der Erz­diö­ze­se, Jür­gen Hollmann, zur Ver­lei­hung der Ver­dienst­me­dail­le des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land gra­tu­liert. „Mit Ihnen und allen, die Sie hoch­schät­zen, freue ich mich über die­se Aus­zeich­nung“, schrieb der Erz­bi­schof in einem Glück­wunsch­brief. Die Ehrung wür­di­ge sein vor­bild­li­ches Enga­ge­ment im kom­mu­na­len und kirch­li­chen Bereich.

„Es freut mich, dass Sie nach der Päpst­li­chen Aus­zeich­nung ‚Pro Eccle­sia et Pon­ti­fice‘ im Jahr 2003 nun von staat­li­cher Sei­te beson­ders geehrt wer­den“, füg­te Schick hin­zu. „Möge Sie die Aus­zeich­nung ermu­ti­gen, Ihre Arbeit tat­kräf­tig fort­zu­set­zen. Der Herr schen­ke Ihnen dazu auch wei­ter­hin Freu­de und Opti­mis­mus, Gesund­heit und Schaffenskraft.“

Jür­gen Hollmann wur­de 1944 in Bam­berg gebo­ren und ist aus­ge­bil­de­ter Bäcker und Kon­di­tor. Seit 1965 ist er Mes­ner in St. Hein­rich in Bam­berg. Zudem ist er Mit­glied im Diözesan‑, Deka­nats- und Pfarr­ge­mein­de­rat. Er war über 30 Jah­re Vor­sit­zen­der der Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tung von St. Hein­rich und 13 Jah­re Vor­sit­zen­der der Arbeits­ge­mein­schaft der süd­deut­schen Mes­ner­ver­bän­de. Für die CSU sitzt er der­zeit in der Bam­ber­ger Stadtratsfraktion.

Die Ver­dienst­me­dail­le wird am Mon­tag bei einem Emp­fang im Bam­ber­ger Rat­haus überreicht.