„TOLE­RANZ FÖR­DERN – KOM­PE­TENZ STÄR­KEN“: Work­shop am 22. Febru­ar in Bayreuth

Amt für Inte­gra­ti­on der Stadt Bay­reuth hilft bei der Antragstellung

Der Stadt Bay­reuth sowie den Gemein­den War­men­stein­ach und Spei­chers­dorf ste­hen auch im Jahr 2013 För­der­mit­tel aus dem Bun­des­pro­gramm „TOLE­RANZ FÖR­DERN – KOM­PE­TENZ STÄR­KEN“ in Höhe von 90.000 Euro zur Ver­fü­gung. Mit den Gel­dern sol­len Pro­jek­te unter­stützt wer­den, die dar­auf abzie­len, zivi­les Enga­ge­ment, demo­kra­ti­sches Ver­hal­ten und den Ein­satz für Viel­falt und Tole­ranz vor Ort zu stärken.

Die Stadt Bay­reuth betei­ligt sich gemein­sam mit dem Gemein­den War­men­stein­ach und Spei­chers­dorf bereits seit 2011 an dem För­der­pro­gramm. Für das neue Jahr wur­de von der Stadt inzwi­schen mit Erfolg ein Antrag auf wei­te­re För­de­rung durch das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­ri­um gestellt. Auf der Grund­la­ge der 2012 umge­setz­ten 14 Ein­zel­pro­jek­te sol­len auch im lau­fen­den Jahr die ent­stan­de­nen Koope­ra­ti­on inten­si­viert werden.

För­der­an­trä­ge im Rah­men des Bun­des­pro­gramms kön­nen ein­ge­tra­ge­ne Ver­ei­ne, Kir­chen­ge­mein­den, Ver­bän­de und aner­kann­te Trä­ger der kom­mu­na­len und frei­en Jugend- und Wohl­fahrts­pfle­ge stel­len. Zu beach­ten ist, dass die geplan­ten Initia­ti­ven und Maß­nah­men mit den Leit­li­ni­en des Bun­des­pro­gramms ver­ein­bar sein müssen.

Bei Inter­es­se kann das ent­spre­chen­de Form­blatt – zu fin­den auf der Home­page der Stadt Bay­reuth unter www​.tole​ranz​-foer​dern​.bay​reuth​.de – bis spä­te­stens zu den Stich­ta­gen jeweils am 10. März, 10. Juni und 10. Sep­tem­ber beim städ­ti­schen Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te ein­ge­reicht wer­den, das bei Rück­fra­gen ger­ne zur Ver­fü­gung steht.

Außer­dem fin­det am 22. Febru­ar, um 16 Uhr, ein geson­der­ter Work­shop im Gäste­r­aum des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, statt. Hier­bei erhal­ten Inter­es­sen­ten nähe­re Infor­ma­tio­nen über die Pro­jekt­ent­wick­lung und Hil­fe­stel­lung bezüg­lich des Antrags­ver­fah­rens. Inter­es­sen­ten sind herz­lich eingeladen.

Unab­hän­gig davon steht auch in die­sem Jahr wie­der die Wil­helm-Leu­sch­ner-Stif­tung Bay­reuth poten­zi­el­len Pro­jekt­trä­gern bera­tend beim Aus­fül­len des Stamm­blatts zur Verfügung.

Kon­takt: Stadt Bay­reuth – Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te, Dr.-Franz-Straße 6, 95445 Bay­reuth, Tele­fon: (09 21) 25 11 19 und 25 11 20, Fax: (09 21) 25 11 22, E‑Mail: integrationsamt@​stadt.​bayreuth.​de

oder

Wil­helm-Leu­sch­ner-Stif­tung Bay­reuth, Her­der­stra­ße 29, 95447 Bay­reuth, Tele­fon: (09 21) 150 72 69, Fax: (09 21) 150 72 71, E‑Mail: post@​wilhelm-​leuschner-​stiftung.​de.