Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 11.01.2013

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Eber­mann­stadt. Ein Schü­ler steck­te am Don­ners­tag in der Mit­tags­zeit zwei Schach­teln Ziga­ril­los in sei­ne Jacken­ta­sche. Anschlie­ßend woll­te der 13-jäh­ri­ge Jun­ge den Rewe-Markt jedoch ver­las­sen, ohne die Ware zu bezah­len. Eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls ist die Folge.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Wie­sent­tal. Auf der Strecke Ober­fel­len­dorf Rich­tung Göß­manns­berg kol­li­dier­te eine 56-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin mit einem Wild­schwein, das am Don­ners­tag­nacht die Staats­stra­ße pas­sier­te. Die Fahr­zeug­füh­re­rin blieb zum Glück unver­letzt. An ihrem Pkw ent­stand ein Sach­scha­den von rund 1.500 Euro.

Son­sti­ges

Igen­s­dorf. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag wur­de in der Forch­hei­mer Stra­ße ein Pkw-Fah­rer fest­ge­stellt, der unter Alko­hol­ein­wir­kung stand. Ein durch­ge­führ­ter Alcotest ergab einen Wert von 0,88 Pro­mil­le. Dem 34-jäh­ri­gen Fahr­zeug­füh­rer erwar­tet ein Buß­geld von 500 Euro und Fahr­ver­bot von einem Monat.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

WIE­SENT­HAU. Lkr. Forch­heim. Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt 9000 Euro ent­stand bei einem Ver­kehrs­un­fall am Don­ners­tag­vor­mit­tag. Ein 46-Jäh­ri­ger befuhr mit einem VW Cad­dy die Ver­bin­dungs­stra­ße von Wie­sent­hau in Rich­tung Kir­cheh­ren­bach. An der Ein­mün­dung zur Kreis­stra­ße woll­te er nach links Rich­tung Forch­heim abbie­gen und ließ zunächst zwei vor­fahrts­be­rech­tig­te Autos pas­sie­ren. Der VW-Fah­rer über­sah jedoch einen drit­ten Pkw, einem Nis­san, und stieß mit die­sem zusam­men. Bei­de Fah­rer blie­ben unver­letzt. Die Fahr­zeu­ge muss­ten abge­schleppt werden.

Unfall­flucht

FORCH­HEIM. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag fuhr ein 21-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer in der Daim­ler­stra­ße auf dem Park­platz eines Fast­food-Restau­rants mit sei­nem Audi einen gepark­ten Pkw an. Dabei brach die Heck­stoß­stan­ge des schwar­zen Mer­ce­des. Der Audi-Fah­rer mel­de­te im Lau­fe des Nach­mit­tags den Ver­kehrs­un­fall bei der Forch­hei­mer Poli­zei. Der geschä­dig­te Auto­fah­rer konn­te bis­lang nicht ermit­telt wer­den. Der Unfall­ver­ur­sa­cher konn­te das Kenn­zei­chen des beschä­dig­ten Pkw nicht voll­stän­dig ange­ben. Ledig­lich die Buch­sta­ben „SWR“ als Zulas­sungs­kür­zel habe er sich gemerkt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Geld­bör­sen­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Am Mitt­woch, zwi­schen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr, wur­den in einer Arzt­pra­xis in Bahn­hofs­nä­he gleich zwei Geld­beu­tel aus Hand­ta­schen gestoh­len. Die bei­den Geld­beu­tel wur­den zwar am sel­ben Tag noch auf­ge­fun­den, aller­dings fehl­te das Bargeld.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Gelän­der an Bäcke­rei beschädigt

BAM­BERG. An einer Bäcke­rei am Zweid­ler­weg wur­de in der Sil­ve­ster­nacht ein dort befind­li­ches Gelän­der abge­bro­chen. Das Gelän­der konn­te in der Gereuth­stra­ße wie­der auf­ge­fun­den wer­den. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von 500 Euro.

Poli­zei stellt Graffiti-Sprayer

BAM­BERG. An der Ket­ten­brücke konn­ten am Don­ners­tag­abend, kurz vor 20.30 Uhr, zwei Jugend­li­che im Alter von 16 Jah­ren von der Poli­zei ding­fest gemacht wer­den. Sie hat­ten dort meh­re­re Graf­fi­ti-Tags gesprüht. Wäh­rend der Ver­neh­mung der Jugend­li­chen stell­te sich her­aus, dass noch ein Gleich­alt­ri­ger sowie ein 15jähriges Mäd­chen bei der Sprüh­ak­ti­on betei­ligt waren. Den Sach­scha­den schätzt die Poli­zei auf etwa 500 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Con­tai­ner fing Feuer

SCHÖN­BRUNN. Durch das rasche Ein­grei­fen der Feu­er­wehr Schön­brunn konn­te ein grö­ße­res Feu­er ver­hin­dert wer­den, als am Don­ners­tag­nach­mit­tag ein Con­tai­ner im Hohen­ro­th­weg in Brand geriet. Ein bis­her unbe­kann­ter Ursa­che brann­te der Con­tai­ner, in dem Grün­zeug gela­gert wurde.

Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Dieb­stäh­le

Rad­kap­pen­lieb­ha­ber wur­de fündig

SAS­S­AN­FAHRT. Von einem Fiat/​500, der in der Pfar­rer-Hop­fen­mül­ler-Stra­ße geparkt war, ent­wen­de­te Anfang die­ser Woche ein Unbe­kann­ter alle vier auf­ge­steck­ten Rad­kap­pen. Der Sach­scha­den wird mit ca. 200 Euro beziffert.

Dach­rin­ne abgebaut

PETT­STADT. Von der Mess­sta­ti­on, die sich unter der Brücke der B505, an der Reg­nitz, befin­det, bau­te in den ver­gan­ge­nen Wochen ein Unbe­kann­ter Tei­le der Dach­rin­ne ab.

Er ent­wen­de­te exakt acht Meter, zwei Fall­roh­re und einen Bogen aus Kup­fer. Das Die­bes­gut wird auf 600 Euro geschätzt. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beträgt ca. 200 Euro.

Wem sind Personen/​Fahrzeuge auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Ver­kehrs­un­fäl­le

Pkw auf­ge­ris­sen

A73/​Zapfendorf. Am Don­ners­tag­vor­mit­tag kam es auf der A 73 bei Zap­fen­dorf zu einem Ver­kehrs­un­fall. Ein 40-jäh­ri­ger Audi­fah­rer fuhr auf dem lin­ken Fahr­strei­fen in Rich­tung Bam­berg und über­hol­te einen Sat­tel­zug. Aus unbe­kann­ten Grün­den geriet der 61-jäh­ri­ger Berufs­kraft­fah­rer aus Nürn­berg hier­bei nach links und es kam zum Zusam­men­stoß mit dem Pkw. Der Audi des Ber­li­ners wur­de hier­bei auf der Bei­fah­rer­sei­te kom­plett auf­ge­ris­sen. Ver­letzt wur­de zum Glück nie­mand. Der Sach­scha­den ist mit ca. 43.000,- Euro jedoch beträcht­lich. Für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gung muss­te der lin­ke Fahr­strei­fen für ca. 1 Stun­de gesperrt bleiben.

Zu schnell unterwegs

A 70/​Stadelhofen. Auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit auf nas­ser Fahr­bahn ver­lor am Don­ners­tag gegen 22.30 Uhr ein 23-jäh­ri­ger Auto­fah­rer die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug und streif­te die Mit­tel­schutz­plan­ke. Der Blech­scha­den an dem Leih­wa­gen der Mar­ke Mer­ce­des und der Leit­plan­ke wird von der Poli­zei auf ca. 9.000,- Euro geschätzt. Da der Pkw zum Glück fahr­be­reit blieb, konn­te der Mann sei­ne Fahrt in Rich­tung Bay­reuth fortsetzten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Unfall­flucht mit Sachschaden

Bay­reuth. Gestern mor­gen wur­de auf einem Park­platz in der Äuße­ren Bad­stra­ße der blaue Opel-Astra eines 30-jäh­ri­gen aus dem öst­li­chen Land­kreis von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher fuhr offen­sicht­lich ein­fach wei­ter. Der ent­stan­de­ne Scha­den beträgt ca. 1000 Euro. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Unfall geben kann, erreicht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0921/506‑2130.

Spiel­hal­len­kon­trol­len

Bay­reuth. Gestern abend wur­den mit Unter­stüt­zung der Bereit­schafts­po­li­zei ver­schie­de­ne Spiel­hal­len im Stadt­ge­biet kon­trol­liert. Dabei wur­den in einer Spie­lo­thek 6 Geld­spiel­au­to­ma­ten bean­stan­det, die nicht mehr zuge­las­sen waren. Die Auto­ma­ten muss­ten abge­schal­tet wer­den und es wird eine Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge gegen den Betrei­ber erstellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Zu schnell bei Schneeglätte

Wei­den­berg. Auf der Staats­stra­ße zwi­schen Wei­den­berg und Kir­chen­pin­g­ar­ten kam gestern gg. 22.15 Uhr eine 37jähriger aus Immen­reuth ins Schleu­dern und prall­te gegen die Schutz­plan­ke bevor sie im Stra­ßen­gra­ben der Gegen­fahr­bahn zum Ste­hen kam. Sie war auf der schnee­glat­ten Stra­ße zu schnell gefah­ren. Sie selbst blieb zwar unver­letzt, der Sach­scha­den beträgt aber ca. 8500 Euro. Ihr PKW muss­te abge­schleppt werden.

Betrü­ge­ri­scher Spendensammler

Weidenberg/​Stockau. Bereits am ver­gan­ge­nen Mitt­woch gg. 16.00 Uhr klin­gel­te bei einer Fami­lie in Stockau ein ca. 55 jäh­ri­ger Mann, der angab für einen in Spei­chers­dorf auf­hält­li­chen Zir­kus Sach- und Geld­spen­den zu sam­meln. Ihm wur­den 5 Euro gespen­det. Eine Nach­fra­ge ergab aber, dass sich in Spei­chers­dorf kein Zir­kus auf­hält und jetzt fühlt sich die Fami­lie betro­gen. Auf der Spen­den­li­ste waren außer­dem bereits 10 Spen­der eingetragen.

Der Mann, der hoch­deutsch sprach, war ca. 1,70 m groß und schlank.

Hin­wei­se nimmt die PI Bay­reuth-Land unter Tel. 0921/5062230 entgegen.