Heroldsbacher "Hobbygärtner" verstößt gegen Betäubungsmittelgesetz

HEROLDSBACH, LKR. FORCHHEIM. Über 50 Cannabispflanzen und kleinere Mengen Marihuana und Haschisch stellten Polizeibeamte am Dienstagmorgen bei einem 41-Jährigen Mann sicher.

Hobbygärtner ... Foto: Polizei

Hobbygärtner … Foto: Polizei

Aufgrund eines Hinweises geriet ein 41-Jähriger Heroldsbacher ins Visier der Forchheimer Polizei. Es bestand der Verdacht, dass er in seiner Wohnung Rauschgift anbaut. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die sofortige Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann an. Beamte der Forchheimer Polizei und der Kripo Bamberg fanden gegen 2 Uhr im Keller eine Plantage mit über 50 jungen Cannabispflanzen. In der Wohnung konnten Restmengen von Cannabisprodukten sichergestellt werden. Der Mann muss sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten.

Die Ermittlungen der Kripo Bamberg dauern an.