VHS Bay­reuth: neu­es Pro­gramm­heft zum Frühjahrssemester

Symbolbild Bildung

Mit nahe­zu 1.000 Kur­sen, Vor­trä­gen und Exkur­sio­nen in den sechs Pro­gramm­be­rei­chen star­ten die 31 Volks­hoch­schu­len des Land­krei­ses Bay­reuth in das neue Seme­ster. „Das Pro­gramm­heft zum Früh­jahr“, so betont der erste Vor­sit­zen­de, Land­rat Her­mann Hüb­ner, „hilft Bil­dungs­in­ter­es­sier­ten in jeder Lern- und Lebens­la­ge wei­ter. Ob per­sön­li­che oder beruf­li­che Wei­ter­bil­dungs­zie­le, jeder wird das Ange­bot fin­den, das zu sei­nen Vor­aus­set­zun­gen und Wün­schen passt.“

„Gera­de im Früh­jahr bie­tet der in den letz­ten Jah­ren ste­tig gewach­se­ne Pro­gramm­be­reich Gesund­heit viel­fäl­tig­ste Mög­lich­kei­ten, um gegen Win­ter­speck und Bewe­gungs­ar­mut anzu­ge­hen und die guten Vor­sät­ze zum Jah­res­wech­sel in die Tat umzu­set­zen“, regt der Land­rat an. Vom alt­be­währ­ten Aero­bic bis zum im Trend lie­gen­den Pila­tes, Reac­tiv Wal­king und Zum­ba, von Auto­ge­nem Trai­ning bis Yoga reicht das Ange­bot prä­ven­ti­ver Gesund­heits­kur­se. Gera­de Klas­si­ker wie Wir­bel­säu­len­gym­na­stik und Yoga sind nahe­zu flä­chen­deckend im gesam­ten Land­kreis abruf­bar. Ergänzt wer­den Bewe­gungs- und Ent­span­nungs­kur­se durch inter­es­san­te Vor­trä­ge zu Erkran­kun­gen, Heil­me­tho­den sowie Ernäh­rung. Um Ernäh­rung geht es auch bei der Haus­wirt­schaft, wobei die leich­te Küche bereits wie­der den Som­mer ankün­digt. Fische, fleisch­lo­se Gerich­te, die Mit­tel­meer- und asia­ti­sche Küche oder ein Oster­me­nü ste­hen bei meh­re­ren Kreis­volks­hoch­schu­len im Mit­tel­punkt des Programmbereichs.

Noch ein­mal taucht das Früh­jahr im Kul­tur­be­reich auf. Öster­li­ches Basteln darf hier nicht feh­len. Außer­dem kön­nen natür­lich auch wie­der zahl­rei­che ande­re Krea­tiv­tech­ni­ken von Grund auf erlernt wer­den, z.B. unter­schied­li­che Mal- und Zei­chen­tech­ni­ken, Ton- und Kera­mik­ver­ar­bei­tung sowie tra­di­tio­nel­le Hand­werks­tech­ni­ken wie Klöp­peln oder Fil­zen. Sowohl für Kin­der und Jugend­li­che als auch für Erwach­se­nen bie­ten zahl­rei­che Volks­hoch­schu­len Musik- und Instru­men­tal­kur­se für fast alle gän­gi­gen Instru­men­te an. Ob Kla­vier, Gitar­re und Gei­ge oder Akkor­de­on und Zither, hier kann sich jeder sein Lieb­lings­in­stru­ment aus­su­chen. Wer Musik lie­ber zusam­men mit Bewe­gung hat, ist bei den Tanz­kur­sen der Volks­hoch­schu­len gut auf­ge­ho­ben. Zur Aus­wahl ste­hen z.B. Iri­scher Stepp­tanz in Bind­lach oder Squa­res, Qua­dril­len und Fran­cai­se in Aufseß.

Neu im Sprach­be­reich ist ein Chi­ne­sisch­kurs in Mistel­bach. Neu­grie­chisch kann man in Peg­nitz ler­nen und Tsche­chisch in Wei­den­berg. Die vier euro­päi­schen Haupt­fremd­spra­chen Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Ita­lie­nisch und Spa­nisch wer­den natür­lich über­all im Land­kreis in ver­schie­de­nen Kurs­ni­veaus gelehrt. Spe­zi­el­le Spra­chen­ver­bün­de gibt es bei den Volks­hoch­schu­len im Hum­mel­gau sowie in Wei­den­berg mit sei­nen Neben­stel­len. Eben­falls neu star­tet im Janu­ar ein Gebär­den­sprach­kurs für Anfän­ger in Bay­reuth. Vor­trä­ge zu aktu­el­len The­men bie­tet wie­der der Pro­gramm­be­reich Gesell­schaft. Über die Gefah­ren der neu­en Medi­en kann man sich in Creu­ßen infor­mie­ren. Was der „Enkel­trick“ ist, erfährt man in Schna­bel­waid. Meh­re­re Volks­hoch­schu­len bie­ten auch wie­der die belieb­ten Vor­trä­ge zu Gar­ten­the­men und zur Pflan­zen­pfle­ge an.

Wäh­rend bei beruf­lich ori­en­tier­ten Com­pu­ter­kur­sen zu Stan­dard­pro­gram­men seit eini­gen Jah­ren ein Wan­del hin zu kom­pak­ten Kurz­kur­sen fest­stell­bar ist, wird spe­zi­el­les Anwen­der­wis­sen in den Kur­sen immer mehr nach­ge­fragt. So kann man sich dies­mal in Eckers­dorf und Peg­nitz in die Erstel­lung eige­ner Inter­net­sei­ten ein­füh­ren las­sen, kann in Peg­nitz Nähe­res zu Face­book, Twit­ter, Sky­pe & Co erfah­ren oder sei­ne Kennt­nis­se der Digi­tal­fo­to­gra­fie eben­falls in Peg­nitz, aber auch in Wai­schen­feld, ver­tie­fen. Wer den Qua­li­fi­zie­ren­den Haupt­schul­ab­schluss im Juni anstrebt, fin­det Hil­fe in Vor­be­rei­tungs­kur­sen in Bad Berneck bzw. Gold­kro­nach, Bind­lach und Hollfeld.

Fast alle Kreis­volks­hoch­schu­len bie­ten mitt­ler­wei­le unter dem Titel „Jun­ge VHS“ Kur­se für Kin­der und Jugend­li­che an. Teil­wei­se sind die­se auch für Eltern und Kin­der gemein­sam kon­zi­piert. Von der Pro­gramm­viel­falt kann man sich im Pro­gramm­heft über­zeu­gen. An älte­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wen­den sich zwölf Volks­hoch­schu­len, bei­spiels­wei­se mit Gesund­heits­kur­sen, Senio­ren­tanz oder eige­nen Seniorenkreisen.

Das neue Pro­gramm­heft liegt seit Anfang die­ser Woche in einer Auf­la­ge von 16.000 Stück kosten­los in den Rat­häu­sern der Land­kreis­ge­mein­den, im Land­rats­amt, bei Ban­ken, in Geschäf­ten, Arzt­pra­xen und Apo­the­ken im Land­kreis und in der Stadt Bay­reuth aus oder wird direkt an die Haus­hal­te ver­teilt. Unter www​.land​kreis​-bay​reuth​.de/​vhs kann das Pro­gramm auch im Inter­net abge­ru­fen wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen ertei­len die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Außen­stel­len für ihren Pro­gramm­be­reich oder die Geschäfts­stel­le der Volks­hoch­schu­len im Land­rats­amt unter Tel. 0921/728–352.