Bro­se Bas­kets: Neu­er Anlauf gegen Moskau

Zum sieb­ten Mal tref­fen die Bro­se Bas­kets am Don­ners­tag (17:00 Uhr/​live auf SPORT1+ und im Live­stream auf spor​t1​.de) im Rah­men der Tur­kish Air­lines Euro­league auf den rus­si­schen Cham­pion ZSKA Mos­kau. Die nie­der­schmet­tern­de Bilanz für Bam­berg, das domi­nie­ren­de deut­sche Team der letz­ten Jah­re, lau­tet 6:0 für Mos­kau. Es wird das bereits drit­te Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den Teams in der aktu­el­len Sai­son sein. Die zwei Spie­le in der Haupt­run­de hat Mos­kau mit 76:67 und 97:89 für sich ent­schie­den. Auch Bam­bergs Liga-Kon­kur­rent ALBA BER­LIN bekam von dem Club, des­sen Etat offi­zi­ell mit 44 Mil­lio­nen Euro ange­ge­ben wird, in eige­ner Hal­le mit 57:75 deut­lich die Gren­zen auf­ge­zeigt. Dabei ver­zich­te­te Mos­kau sogar auf sei­nen am Knö­chel ver­letz­ten Tops­corer Son­ny Weems. Seit sie­ben Euro­league-Spie­len ist der selbst­be­wuss­te Titel­an­wär­ter unge­schla­gen. Län­ger als jede ande­re Mann­schaft im Wettbewerb.

In der drit­ten Auf­la­ge des Duells erhält der Bro­se Bas­kets Front­court erst­mals Ver­stär­kung durch A.J. Ogil­vy. Der austra­li­sche Cen­ter, der in der Haupt­run­de auf­grund einer Lei­sten­ver­let­zung ins­ge­samt nur neun Minu­ten auf dem Par­kett stand, geht mit der Emp­feh­lung von 11,5 Punk­ten im Schnitt in zwei Top16-Spie­len in das Duell gegen den Armee­sport­club. Unter den Kör­ben bekommt er es unter ande­rem mit dem NBA-erfah­re­nen Nen­ad Krstic und Vik­tor Khr­ya­pa zu tun. Khr­ya­pa – eben­falls mit Erfah­rung aus der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga – ist mit 6,7 gesi­cher­ten Bäl­len der über­ra­gen­de Reboun­der des Mos­kau­er Star­ensem­bles. Nicht hel­fen kann den Bro­se Bas­kets gegen die­sen mäch­ti­gen Front­court Neu­zu­gang Jere­miah Mas­sey. Der For­ward fei­er­te am Mon­tag mit 12 Punk­ten und drei Rebounds gegen die s.Oliver Bas­kets aus Würz­burg zwar einen gelun­ge­nen Bun­des­li­ga­ein­stand. In der Euro­league ist der 2,02-Meter-Mann aller­dings erst in der Rück­run­de der Top16 spiel­be­rech­tigt. Auch hin­ter dem Ein­satz von Anton Gavel steht ein Fra­ge­zei­chen. Der Guard zog sich am Mon­tag­abend eine Ober­schen­kel­prel­lung zu, wird aber mit nach Mos­kau rei­sen. Beim Bam­ber­ger Geg­ner nicht spie­len wer­den Son­ny Weems und And­rey Vor­ont­s­e­vich. Bei­de ver­pass­ten auch schon das Spiel in der letz­ten Woche. Auch Mos­kaus Neu­zu­gang Theo Papa­lou­kas kam wegen Visa-Pro­ble­men nicht zum Ein­satz. Am Don­ners­tag soll der 2.00 Meter gro­ße mehr­fa­che Euro­league-Gewin­ner und Euro­pa­mei­ster aller­dings für das hoch­pro­zen­tig tref­fen­de Team von Head Coach Etto­re Mes­si­na auf­lau­fen. Mit dem FC Bar­ce­lo­na wirft nur ein Team im Wett­be­werb siche­rer aus dem Zwei-Punk­te-Bereich. Betrach­tet man Zwei­er, Drei­er und Frei­wür­fe zusam­men, wirft kein Euro­league-Team siche­rer. Mos­kaus Tops­corer Son­ny Weems ist mit durch­schnitt­lich 16,91 Punk­ten pro Spiel dritt­be­ster Scorer der Euro­league. Direkt hin­ter ihm steht aller­dings ein Bam­ber­ger. Bost­jan Nach­bar erzielt im Schnitt 16,42 Punk­te. Sie wer­den nötig sein gegen Moskau.

Hoff­nung, dass Mos­kaus Head Coach Mes­si­na die Bam­ber­ger viel­leicht auf die leich­te Schul­ter nimmt, soll­ten sich Fans nicht machen. Mit Real Madrid ver­lor der Star-Trai­ner – vier Mal gewann der Ita­lie­ner den höch­sten Ver­eins­wett­be­werb auf dem Kon­ti­nent, neun Mal stand er im Fina­le – 2010 schon ein­mal gegen die Bro­se Bas­kets und ist trotz der Sie­ges­se­rie ent­spre­chend gewarnt.

Bam­bergs Head Coach Fle­ming: „Wir ken­nen Mos­kau inzwi­schen sehr gut nach zwei Spie­len gegen sie in die­ser Sai­son. Sie haben sich von Mal zu Mal ver­bes­sert und spie­len exzel­len­ten Bas­ket­ball. Auch die­se Par­tie gegen sie wird für uns eine Her­aus­for­de­rung sein, wir wol­len das Spiel eng hal­ten und uns unse­re Chan­cen bis zum Ende bewahren.“

In der Ste­chert Are­na sind die Bro­se Bas­kets wie­der am 13. Janu­ar gegen die WAL­TER Tigers Tübin­gen zu sehen. Infor­ma­tio­nen und Tickets zu den Heim­spie­len des Deut­schen Mei­sters sind erhält­lich auf bro​se​bas​kets​.de, even​tim​.de, im Kar­ten­ki­osk an der Ste­chert Are­na (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len. Tele­fo­ni­sche Kar­ten­be­stel­lun­gen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/​Min. inkl. MwSt., Mobil­funk­prei­se max. 0,42 €/​Min. inkl. MwSt.).