Zwei Veranstaltungen des EBW in Bayreuth

Pfarrer und Psychotherapeut Bernhard Wolf referiert über das Thema
Heil werden durch Handauflegung? – „Geistiges Heilen“ als kirchliche Verantwortung
Dienstag, 15.01.2013, um 19.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus, Kleiner Saal, Richard Wagner Str. 24, Bayreuth
Eintritt 4,-€/ erm.3,-€

Immer mehr Menschen – auch Christinnen und Christen – suchen Hilfe bei „geistigen Heilern“. Diese legen Hände auf oder arbeiten mit „Heilenergien“. Was ist davon zu halten?

Es ist nicht nur eine medizinische Herausforderung. Ihr Anspruch, zu heilen wie Jesus, fordert auch die Kirchen heraus. Was bedeutet es für das kirchliche Handeln heute, dass Jesus in seiner Zeit geheilt hat? Haben Christen in der modernen Gesellschaft einen Heilungsauftrag? Ist es „Zeit zu heilen“, wie es in einem Grundsatzdokument der Anglikanischen Kirche heißt?

Pfarrerehepaar Hans und Kathrin Bayer laden ein zu einem Seminar an vier Donnerstag-Abenden:
Beginn Donnerstag, 17.01.2013, um 18.00 Uhr im Gemeinderaum der Stadtkirche, Kanzleistr. 9, Bayreuth
(Weitere Termine: 31.01./ 07.02/ 21.02; Der erste Abend kann als „Schnupperabend“ besucht werden)
Eintritt frei – Tel. Anmeldung bis 11.01. unter 0921/ 5606810

Was glauben wir eigentlich, wenn wir glauben? Kann ich an den Gott der Christen glauben? Was ist „glauben“ überhaupt? Welche Inhalte und Formen gibt es? Wie verträgt sich der Glaube mit dem modernen Weltbild?

Unter dem Titel „Christentum für Neugierige und Zweifler“ startet eine neue Reihe, in der diese Fragen aufgenommen werden sollen. Es geht um die Kernaussagen des christlichen Glaubens und wie wir sie heute verstehen können. Die Reihe richtet sich an Menschen, die an christlichen Fragestellungen und Inhalten interessiert sind, auch wenn sie dem christlichen Glauben gegenüber skeptisch sind.

Jeder Abend ist einem bestimmten Thema gewidmet und wird von den beiden Kursleitern so vorbereitet, dass genügend Raum für Austausch bleibt.