Silvesternacht: Keine Ruhe für Forchheimer Feuerwehr

Leider keine ruhige Silvesternacht konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Forchheim erleben. Der letzte Einsatz des Jahres 2012 führte die Kräfte um 23:44 Uhr zu einer angeblichen notfallmäßigen Türöffnung in die Bayreuther Straße. Gottlob stellte sich jedoch heraus, dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war, die Wohnungsbesitzerin öffnete selbst die Tür.

Weitaus tragischer gestaltete sich der erste Einsatz dieses noch jungen Jahres 2013. Um 0:36 Uhr wurde die Wehr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Theodor-Heuss-Allee gerufen, bei dem leider ein 19jähriger Jugendlicher noch an der Unfallstelle verstarb und die weiteren Beteiligten mit teils schweren Verletzungen in verschiedene Kliniken verbracht werden mussten.

Die eingesetzten 20 Rothelme der Forchheimer Wehr waren bis gegen 04:30 Uhr an der Unfallstelle, um Gutachter, Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Unfallaufnahme bzw. Unfallrekonstruktion zu unterstützen (leider können wir Ihnen vom Verkehrsunfall kein Bildmaterial zur Verfügung stellen).

Brände durch das Silvesterfeuerwerk mussten Gott sei Dank nicht gelöscht werden.