Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 12.07.2012

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Kir­cheh­ren­bach

Am Mitt­woch in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr wur­de am Bahn­hof vom Fahr­rad­ab­stell­platz ein grün-schwar­zes Moun­tain­bike, Tecno/​Sahara mit einer 21-Gang-Schal­tung ent­wen­det. Das Rad war mit einem Spi­ral­schloss gesi­chert. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt rund 100 Euro. Wer hat etwas gese­hen? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194 / 7388–0.

Hilt­polt­stein

In der Nacht zum Mitt­woch wur­de in den Kin­der­gar­ten und in das Ver­eins­heim des Sport­ver­ei­nes ein­ge­bro­chen. Der unbe­kann­te Täter brach an bei­den Gebäu­den ein Fen­ster auf uns stieg ein. Im Kin­der­gar­ten ver­ließ er ohne Beu­te die Räum­lich­kei­ten, rich­te­te jedoch einen Sach­scha­den von 200 Euro an. Im Ver­eins­heim ent­wen­de­te der Täter aus einer Stahl­blech­kas­set­te ca. 250 Euro. Hier ent­stand ein Sach­scha­den von rund 500 Euro. Wer hat etwas beob­ach­tet und kann Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt geben?

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Ein 72-Jäh­ri­ger wur­de am Mitt­woch­mit­tag von einer Mit­ar­bei­te­rin eines Ver­brau­cher­mark­tes dabei beob­ach­tet, wie er eine Zeit­schrift im Wert von 1,50 EUR in sei­ne Tasche steck­te und ohne zu bezah­len den Laden ver­ließ. Eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl ist die Folge.

EGGOLS­HEIM. Im Lau­fe der letz­ten vier Wochen wur­den an einem Wald­grund­stück an der Kreis­stra­ße FO 1 nach Bam­mers­dorf in Nähe der Auto­bahn A73 ins­ge­samt 25 ver­zink­te Metall­zaun­pfäh­le ent­wen­det. Die Pfäh­le haben einen Wert von etwa 150,– EUR. An der Umzäu­nung wur­de dadurch auch Sach­scha­den in Höhe von 350,– EUR ange­rich­tet. Wer kann Hin­wei­se geben?

FORCH­HEIM. Ein grü­nes Her­cu­les Damen­rad war die Beu­te eines bis­lang unbe­kann­ten Täters. Das Rad wur­de am Diens­tag in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr an Turn­hal­le der Mar­tins­schu­le in der Wall­stra­ße ent­wen­det. Es hat einen Wert von etwa 255,– EUR.

Unfäl­le

FORCH­HEIM. Leicht ver­letzt wur­de eine 18-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­re­rin bei einem Unfall am Mitt­woch­mor­gen. Sie befuhr mit ihrer Hon­da die Wil­ly-Brandt-Allee. Beim Ein­bie­gen in die Hans-Böck­ler-Stra­ße kam sie auf regen­nas­ser Fahr­bahn ins Rut­schen und stürz­te. Sie muß­te ambu­lant in einer Kli­nik behan­delt wer­den. An ihrem Krad ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 250,– EUR.

Unfall­flucht

FORCH­HEIM. Mitt­woch­nach­mit­tag, in der Zeit von 14.50 bis 15.20 Uhr, wur­de auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­zen­trums an der Wil­ly-Brandt-Allee ein schwar­zer VW Golf ange­fah­ren. Dabei ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 500,– EUR. Der unbe­kann­te Ver­ur­sa­cher fuhr wei­ter, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht?

FORCH­HEIM. Ein schwar­zer Golf wur­de am Mitt­woch in der Zeit von 08.00 bis 14.20 Uhr in der Sebald-Kopp-Stra­ße ange­fah­ren. An dem im Kur­ven­be­reich gepark­ten Wagen wur­de Sach­scha­den in Höhe von 2.000,– EUR ange­rich­tet. Zeu­gen des Unfalls wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei unter 09191/70900 in Ver­bin­dung zu setzen.

Son­sti­ges

LAN­GEN­SEN­DEL­BACH. Bei der Kon­trol­le eines 65-jäh­ri­gen Auto­fah­rers am Mitt­woch­abend wur­de Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Ein Test am Alko­ma­ten lie­fer­te einen Wert von 1,0 Pro­mil­le. Der 65-Jäh­ri­ge hat sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz zu ver­ant­wor­ten. Auch bei einem 72-Jäh­ri­gen, der mit sei­nem Mofa unter­wegs war, wur­de Alko­hol­ein­fluß fest­ge­stellt. Ein Test ergab einen Wert über 1,1 Pro­mil­le. Eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr ist die Folge.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Unfall­fluch­ten

Wer hat Unfall­flucht beobachtet?

BAM­BERG. Bereits am Mon­tag, in der Zeit von 06:15 Uhr und 14:00 Uhr, stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker in der Hainstraße/​Heinrichsdamm gegen einen gepark­ten, blau­en, Hon­da. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von 1500 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­laubt. Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Ohne Fremd­be­tei­li­gung gestürzt

BAM­BERG. In der Zoll­ner­un­ter­füh­rung stürz­te Mitt­woch­nacht eine Rad­le­rin ohne Fremd­ein­wir­kung mit­samt ihrer, auf dem Gepäck­trä­ger im Fahr­rad­korb sit­zen­den, Sozi­us­fah­re­rin. Beim Sturz wur­den die bei­den, 19 und 20 Jah­re alten, Frau­en leicht verletzt.

Son­sti­ges

Schrau­ben an Rädern gelockert

BAM­BERG. Ein Unbe­kann­ter locker­te in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag an einem am Holz­markt gepark­ten Pkw sämt­li­che Schrau­ben der Räder. Der Geschä­dig­te bemerk­te dies erst bei einer Über­land­fahrt. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Auto­tü­re verkratzt

STEPPACH. Etwa 300 Euro Scha­den rich­te­te ein Unbe­kann­ter an einem Pkw, Citro­en Ber­lin­go, an. Mit einem spit­zen Gegen­stand wur­de am Diens­tag, zwi­schen 10.30 und 13.30 Uhr, die Bei­fah­rer­tü­re des in der Orts­stra­ße „Zur Müh­le“ abge­stell­ten grau­en Autos verkratzt.

2.500 Euro Scha­den angerichtet

MEM­MELS­DORF. Die kom­plet­te rech­te Sei­te eines in der Schul­stra­ße gepark­ten grau­en Pkw, VW, ver­kratz­ten Unbe­kann­te am Diens­tag, zwi­schen 7 und 15 Uhr. Der ange­rich­te­te Scha­den wird auf min­de­stens 2.500 Euro geschätzt.

Wem sind zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen an den Fahr­zeu­gen auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310

Dieb­stäh­le

Beim Laden­dieb­stahl erwischt

HIRSCHAID. In einem Dro­ge­rie­markt in der Bam­ber­ger Stra­ße konn­ten am Diens­tag­nach­mit­tag zwei Mäd­chen dabei beob­ach­tet wer­den, wie sie Kos­me­tik­ar­ti­kel, Süßig­kei­ten und wei­te­re Arti­kel im Gesamt­wert von ins­ge­samt fast 40 Euro in ihre mit­ge­führ­ten Hand­ta­schen steck­ten und ohne Bezah­lung die Kas­se pas­sier­ten. Die bei­den 11 und 12 Jah­re alten Schü­le­rin­nen wur­den ange­hal­ten und die Poli­zei ver­stän­digt. Bei­de gaben zu, bereits Ende Juni mehr­fach geklaut zu haben.

Ket­ten­sä­ge und Akku­schrau­ber mitgenommen

FEI­GEN­DORF. Eine Ket­ten­sä­ge, Mar­ke Hus­q­var­na, sowie ein Akku­schrau­ber-Set, mit Boh­rer der Mar­ke Dewald im Gesamt­wert von knapp 1.100 Euro fie­len einem Dieb in die Hän­de. Zwi­schen 6. und 11. Juli drang der Unbe­kann­te in die Werk­statt im Schup­pen eines Anwe­sens in der Bir­ken­stra­ße ein und ent­wen­de­te die bei­den Geräte.

Pflanz­topf gestohlen

BUR­GE­BRACH. Bereits zum drit­ten Mal nah­men Unbe­kann­te einen Pflanz­topf mit Zier­grä­sern im Wert von ca. 50 Euro, der in der Pas­sa­ge eines Hau­ses in der Markt­stra­ße stand, mit. Der aktu­el­le Dieb­stahl ereig­ne­te sich zwi­schen Diens­tag­abend und Mittwochmorgen.

Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Ein­bre­cher gestört

HIRSCHAID. Über das ver­sperr­te Tor der Klär­an­la­ge in der Werk­stra­ße stie­gen zwi­schen Diens­tag, 17 Uhr, und Mitt­woch­mor­gen, bis­lang Unbe­kann­te. Anschlie­ßend lösten die Ein­bre­cher auf der Lauf­flä­che des Nach­klär­beckens von den dort ange­schraub­ten V2A-Ble­chen die Siche­rungs­mut­tern. Offen­sicht­lich wur­den die Die­be bei ihrem Vor­ha­ben gestört und ver­lie­ßen die Ört­lich­keit, ohne etwas zu entwenden.

Wem sind zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge in der Werk­stra­ße auf­ge­fal­len? Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Fron­tal­zu­sam­men­stoß

BUR­GE­BRACH. Nach einem Fron­tal­zu­sam­men­stoß muss­ten am Mitt­woch­mor­gen drei ver­letz­te Per­so­nen durch den Ret­tungs­dienst in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser ein­ge­lie­fert wer­den. Beim Befah­ren der B 22 von Bam­berg in Rich­tung Ebrach kam gegen 7.45 Uhr der 51-jäh­ri­ge Fah­rer eines Klein­trans­por­ters offen­sicht­lich wegen gesund­heit­li­cher Pro­ble­me plötz­lich nach links auf die Gegen­fahr­bahn und prall­te dort fron­tal gegen den Pkw, Renault Mega­ne, einer 56-jäh­ri­gen Frau. Der Unfall­ver­ur­sa­cher muss­te schwer ver­letzt gebor­gen wer­den; die 56-Jäh­ri­ge sowie ihr 24-jäh­ri­ger Bei­fah­rer erlit­ten glück­li­cher­wei­se nur leich­te Ver­let­zun­gen. Die bei­den erheb­lich beschä­dig­ten und nicht mehr fahr­be­rei­ten Unfall­fahr­zeu­ge (Scha­den ins­ge­samt etwa 10.000 Euro) muss­ten abge­schleppt werden.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Gar­ten­zaun angefahren

BUR­GE­BRACH. Gegen den Gar­ten­zaun eines Anwe­sens in der Orts­stra­ße „Ler­chen­berg“ stieß am Mitt­woch, zwi­schen 10.15 und 13.15 Uhr, ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer. Obwohl ein Scha­den von ca. 500 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher, ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen. An der Unfall­stel­le konn­ten rote Lack­split­ter gesi­chert werden.

Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.